DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 29.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Hochzoll: Bürgernähe in der Business Class

Im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ steht der Stadtteil Hochzoll aktuell im Fokus des Stadtplanungsamtes.

Die Stadt Augsburg möchte den Stadtteil Hochzoll in das neue Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufnehmen. Das Programm konzentriert sich auf Maßnahmen zur Stärkung bestehender Stadtteil- und Nahversorgungszentren. „Um ein aussagefähiges Handlungskonzept vorlegen zu können, führen Augsburger und Münchener Architekten, Stadtplaner und Geographen umfangreiche Untersuchungen vor Ort durch“, so die Stadt Augsburg in ihrer gestrigen Pressemitteilung. Für Stadtplanungschef Norbert Diener ist die Maßnahme „einer der wichtigsten Bausteine für eine detaillierte Analyse der lokalen Wirtschaft.“ Im Kern gehe es um die Attraktivität der Hochzoller Zentren als Orte für Einkäufe und Erledigungen aber auch als Ankerpunkte des sozialen Lebens und als Treffpunkte der Stadtteilbewohner. Ein weiteres zentrales Thema der Untersuchung sei die Nahversorgung sowie die individuellen Anliegen und Anregungen der  Geschäftleute.