DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 23.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Güterverkehr: Zentrum wächst stetig

Baubeginn für Umschlagterminal im Sommer 2010

GVZ (Bild: ta)


Das Güterverkehrszentrum (GVZ) an der A8 wächst stetig und liegt mit seiner Entwicklung voll im Zeitplan. Wie jetzt die Deutsche Umschlaggesellschaft Schiene-Straße (DUSS), eine Bahn-Tochter, OB Dr. Kurt Gribl mitgeteilt hat, können alle erforderlichen Vorplanungen für das Umschlagterminal bis Jahresende abgeschlossen und die Antragsunterlagen für Fördermittel an das Eisenbahn-Bundesamt eingereicht werden. Laut DUSS ist damit gesichert, dass Mitte 2009 das Planfestellungsverfahren eingeleitet wird und im Sommer 2010 mit dem Bau des Umschlagterminals begonnen werden kann. „Strategisches Ziel des GVZ ist neben der Schaffung von Arbeitsplätzen, die Güterverkehre im Sinne der Umweltverträglichkeit zu optimieren. Vor diesem Hintergrund ist das neue leistungsfähige Terminal für den kombinierten Verkehr, der Umschlagbahnhof also, das Herzstück des GVZ“, so der OB. Gribl ist zugleich Vorsitzender des Planungsverbandes Güterverkehrszentrum Raum Augsburg, dem die Nachbarstädte Augsburg, Gersthofen und Neusäß angehören.