KMA
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 22.10.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Geschichtswerkstatt im Bus: Rundfahrt durch die genossenschaftlichen Siedlungsgebiete

Am 3. Oktober 2019 findet durch die genossenschaftlichen Siedlungsgebiete Lechhausen, Spickel, Firnhaberau und andere Orte eine Busrundfahrt statt.

Schon 1890 gründeten sich in Augsburg die ersten Selbsthilfeeinrichtungen von Arbeitern, Angestellten und Beamten um ihre  Lebensverhältnisse zu verbessern. Baugenossenschaften, Spar- und Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit waren dieAntwort der „kleinen“ Leute auf die ertragsorientierten Kapitalgesellschaften. IhreLeistungen und ihr Versorgungsauftrag sind heute noch unverzichtbar für das Verständnis einer gerechten Gesellschaft. Von der Gartenstadt zum Wohnhof sollen die unterschiedlichen heute noch sichtbaren Ergebnisse einer gerechten Stadtpolitik im Verborgenen aufgezeigt werden. Genossenschaftliche Zeitzeugen erläutern wie die Idee der Solidarität zur Lösung des aktuellen Wohnungsbedarfes durch die Cooperativen beitragen kann. Die Genossenschaften sehen sich deshalb auch als den gesellschaftlich Dritten Weg zwischen Kapitalismus und Sozialismus.

Leitung: Edgar Mathe, Dauer: 13.00 bis 16.00 Uhr. 3. Oktober 2019, 13:00 Uhr; Treffpunkt: Plärrereingang, Langenmantelstraße. Eine Veranstaltung der Buchhandlung am Obstmarkt und der SPD Lechhausen. Ticket & Anmeldung: 15 €, ermäßigt 12,- €, Tel. 0821 51 88 04 oder post@buchhandlung-am-obstmarkt.



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Buergerbueros 2