DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 01.08.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Ersatz für Bayerns Atomkraftwerke

Strommarkt-Regeln für schnelle Energiewende!

Fachgespräch und Diskussion

mit Christine Kamm MdL, Stadtrat Reiner Erben und Ben Schlemmermeier




Freitag 22. Februar 17:00 bis 19:30 Uhr

Annahof, Augsburg
(Im Annahof 4, 86150 Augsburg)

Christine Kamm MdL

Christine Kamm MdL


Der zügige weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien steht ganz vorne auf unserer Tagesordnung. Bei diesem Fachgespräch wollen wir uns darüber unterhalten, wie wir die „Restlast“ bei windschwachen und sonnenarmen Zeiten decken und die Netzstabilität sichern. Dazu muss erst der tatsächliche Bedarf ermittelt – und gesenkt werden. Und wir brauchen geeignete Rahmenbedingungen, damit Restlast-Kraftwerke wirtschaftlich betrieben werden können.

Ein wesentliches Mittel zur Senkung des Bedarfs ist das Lastmanagement. Hier bietet der industrielle Bereich das größte Potenzial. Das Potenzial der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) im dezentralen Bereich ist auszuschöpfen. Aber trotz Lastmanagement und KWK sind Ersatzkraftwerke nötig, deren Betrieb wirtschaftlich darstellbar sein muss. Wir brauchen neue Regeln für den Strom-Kapazitätsmarkt.

Große Gas-und-Dampf-Kombikraftwerke (GuD) werden derzeit an unterschiedlichen Stellen projektiert – auch hier in Augsburg. Gebaut wird derzeit keines. Wie viele solcher „Restkraftwerke“ wir wirklich brauchen, wann sie sich rechnen, und wie ein Kapazitätsmarkt funktioniert, der die Restlast möglichst ökologisch bereitstellt, wollen wir bei diesem Fachgespräch erörtern.

Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Christine Kamm, Stadtrat Reiner Erben und dem Spezialisten Ben Schlemmermeier wollen wir diskutieren, welche Maßnahmen unseren Strommarkt fit für die Zukunft machen.



Herr Schlemmermeier ist Geschäftsführer der LBD- Beratungsgesellschaft und Autor einer Studie zum Kapazitätsmarkt für Strom im Auftrag der Landesregierung von Baden-Württemberg.

Mehr Infos »