DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 22.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

CSU distanziert sich von „Plan B“

In der letzten Augsburger Neuen Sonntagspresse war von einem in der CSU umgehenden Gespenst zu lesen. Gerüchten zufolge solle die CSU-Stadtratsfraktion einen Plan B bereithalten, der eine große Koalition mit der SPD-Stadtratsfraktion und entsprechende Referenten-Wechsel-Spiele vorsieht.

Die CSU äußerte sich mit drei Sätzen zum Gerücht „Plan B“: „Erstens, es gibt keinen Plan B. Zweitens, die CSU-Stadtratsfraktion steht zu ihrem Koalitionspartner Pro Augsburg. Insofern erübrigt sich eine Stellungnahme zu Personal- und Referentenspekulationen.“ So der Fraktionsvorsitzende Bernd Kränzle in einer der kürzesten Pressemitteilungen der Stadtgeschichte am gestrigen Mittwoch. Außer Kränzle sind derzeit alle anderen Fraktionsvorsitzenden nicht im Lande. Die Grünen wie auch die von der DAZ befragten SPD-Stadträte haben noch nie etwas von einem Gerücht dieser Art gehört.