DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 18.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Coronavirus in Augsburg: 7-Tage-Inzidenz bei 113,6 (Quelle: RKI)

Ein weiterer Todesfall ist zu betrauern (Jahrg. 1943). Bisher wurden in Augsburg bisher 514 Fälle von Mutationen erkannt. Der Anteil der Fälle mit Mutationen an der 7-Tage- Inzidenz lag zuletzt bei bis zu 60,7 Prozent.

Zahlen: Stadt Augsburg – Grafik: DAZ

Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 13.176 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 12.192 Personen gelten als genesen, 635 sind aktuell infiziert, 349 Personen sind verstorben. Beim 349. Todesfall, der dem Gesundheitsamt am Dienstag, 23. März bestätigt wurde, handelt es sich um einen männlichen Patienten, Jahrgang 1943.

Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet Augsburg liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) aktuell bei 113,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Laut den aktuellen Berechnungen des Gesundheitsamtes der Stadt Augsburg liegt die Inzidenz, Stand heute, 8 Uhr, bei 125,4.

Systemausfälle bei der bayerischen Impfsoftware

Seit dem Wochenende kommt es zu Systemausfällen in der bayerischen Impfsoftware BayImco. Über BayImco werden unter anderem die Termine mit impfbereiten Bürgerinnen und Bürgern vereinbart oder zur Impfung notwendige Daten erfasst. Die Stadt Augsburg hat keinen Einfluss auf das System oder die Systemausfälle.

Quarantänemaßnahmen an Schulen und Kitas

Aufgrund der registrierten Neuinfektionen wurden weitere Quarantänemaßnahmen an Schulen und Kitas veranlasst. Betroffen sind u.a. die Blériot-Grundschule, die Herrenbach- Grundschule, die Werner-Egk-Grundschule, die Heinrich-von- Buz Realschule, das Peutinger Gymnasium, die Martinschule, die Ulrichschule sowie die Kindertagesstätten Schwimmschulstraße und Ulrich-Schiegg-Straße.