DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 08.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Causa Katar: Beckenbauer reicht Hausaufgaben nach

Franz Beckenbauer hat den Fragebogen der Ethikkommission beantwortet.



Die Sperre des ehemaligen FIFA-Funktionärs Beckenbauer dürfte somit vor der Aufhebung stehen. Davon scheint das Beckenbauer-Management auszugehen. Beckenbauer hatte vor, zur WM nach Brasilien zu reisen. Mit  einer FIFA-Sperre im Gepäck, wäre dieses Vorhaben zu einer absurden Veranstaltung geworden. Franz Beckenbauer wurde von allen FIFA-Veranstaltungen ausgeschlossen, weil er die Fragen der FIFA-Ethikkommission bezüglich der WM-Vergaben nach Russland und Katar nicht beantworten wollte. Inzwischen hat Chefermittler Michael Garcia erklärt, dass er den Quellen der Sunday Times nachgehen will. Die Sunday Times berichtete von Beckenbauers Reisen nach Katar auf Einladung des ehemaligen Katarers Funktionärs Mohamed bin Hammam in den Jahren 2009 und 2011. Bin Hammam ist inzwischen von der FIFA lebenslänglich gesperrt worden. Im Raum steht weiterhin die Aussage Beckenbauers, er habe die Fragen der FIFA lediglich in Englisch bekommen. Michael Garcia hat dies sichtlich verägert dementiert.