DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 28.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

brechtbühne: Augsburgs Interimsspielstätte hat einen Namen

Der Theatercontainer hat einen Namen erhalten: „brechtbühne“ wird das Bauwerk heißen, das im Mai pünktlich zu den Bayerischen Theatertagen eröffnet werden soll.

„Ich hoffe nur, dass trotz dieses gewaltigen Namens nicht vergessen wird, dass es eine Übergangsspielstätte ist“, so Intendantin Juliane Votteler, die sich heute Nachmittag erleichtert zeigte, dass das wochenlange Gezerre um die Namensfindung am zweiten Runden Tisch ohne große Streitereien beendet wurde. In der heutigen Sitzung  bestehend aus Kulturbürgermeister Peter Grab, Intendantin Juliane Votteler, Kaufmännischem Direktor Steffen Rohr und Schauspieldirektor Markus Trabusch, je einem Vertreter der Parteien, den beiden Vorsitzenden der Theaterfreundeskreise, je einem Vertreter der Augsburger Allgemeinen und des Theater-Personalrates wurde der Name für die neue Interimsspielstätte des Theaters Augsburg einstimmig gewählt: “brechtbühne”. Nach den langen Debatten der letzten Wochen, kam es heute bereits nach nur 45 Minuten zur Einigung. Am 27. April 2012 wird die neue brechtbühne mit einer Gala eröffnet.