DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 01.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Bildung hat bei der Stadt immer noch keine Priorität

Zur aktuellen Diskussion um die Einrichtung der Augsburger Westparkschule erklärt die Bundestagsabgeordnete und FDP-Kreisvorsitzende Miriam Gruß:



“Zum guten Glück hat der Finanzausschuss den Vorschlag der Verwaltung abgelehnt. Hier würde die Stadt einmal mehr am falschen Ende sparen. Schulen gegeneinander auszuspielen, ist ein absolutes Unding. Trotz aller gegenteiligen Bekenntnisse hat die Bildung bei der Stadt Augsburg immer noch keine Priorität.

Erst vor wenigen Wochen habe ich mich an den Bildungsreferenten gewandt wegen schwerwiegender Probleme in der Grundschule Göggingen-West. Im Winter ist es dort so kalt, dass die Kinder ihre Jacken anziehen müssen, wenn sie aus dem Klassenzimmer auf den Flur gehen. Für Schüler und Lehrer ist das ein untragbarer Zustand, die Krankheitsrate entsprechend hoch. Auf absehbare Zeit wolle man daran aber nichts ändern, lautete die Antwort von Herrn Köhler. Angesichts solcher Vorfälle klingen die Beteuerungen der Stadtregierung, wie sehr man auf das Thema Bildung setze, wie Hohn.”

—————

Zum Hintergrund: Im Finanzausschuss der Stadt ging es am 14. März 2011 um die Finanzierung der Einrichtung für die Westpark-Schule, die im Herbst eröffnet werden soll. Die Verwaltung schlug vor, dafür die Mittel für dringend notwendige Baumaßnahmen an anderen Schulen zu streichen.