DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 19.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Bautunnel wird Kunsttunnel

In der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag wurde aus dem Bautunnel am Judenberg ein golden schimmernder “Kunsttunnel”. Der Tunnel ist Teil des Bauzauns des Projekts Max 23, das vor wenigen Wochen auf dem Grundstück des ehemaligen PowWow gestartet ist.

Bei der Eröffnung des “Kunsttunnels am Judenberg” (v.l.): Johannes Althammer (Initiator), Josef Eser (Bauherr), Nicole Gergen (Stadtspakasse Augsburg) und Dr. Christof Trepesch (Städtische Kunstsammlungen)

“Aus einer Angströhre ist ein goldenes Schmuckstückchen geworden”, so Johannes Althammer, Vorsitzender des Vereins “Altstadt Augsburg Aktiv e.V.”, auf dessen Initiative der gelbgold lackierte und mit blauem Stoff überspannte Kunsttunnel entstanden ist. Gefördert wurde die Aktion außerdem durch die Stadtsparkasse Augsburg, die Stadtwerke Augsburg, den Bauherrn Josef Eser der Firma Eser & Conform und die Stadt Augsburg. Die im Tunnel gezeigten Ausschnitte aus Werken von Paul Klee sind vom 23.11.2013 bis zum 23.2.2014 im Original in der Ausstellung “PAUL KLEE – MYTHOS FLIEGEN” im H2-Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast zu sehen.