Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

DAZ-Archiv vom 1. September 2017 • www.daz-augsburg.de

Wie denken die Bürger über ihre Stadt?

An der seit 20. Juli laufenden Bürgerumfrage 2017 der Stadt beteiligten sich bisher mehr als viertausend Augsburger. Mit über zweitausend ausgefüllten Papierfragebögen sind bereits 300 Fragebögen mehr beim Amt für Statistik und Stadtforschung eingegangen als zur gleichen Zeit bei der Bürgerumfrage 2015.

Augsburger als Modell: Blick über St. Ulrich in die Maximilianstraße

Augsburg als Modell: Blick über St. Ulrich in die Maximilianstraße

Auch Online liegt die Beteiligung mit über 1.900 höher als vor zwei Jahren. Aufgrund des weiterhin starken Interesses hat sich das Amt für Statistik und Stadtforschung dazu entschlossen, die Möglichkeit zur Teilnahme bis zum Ende der Sommerferien zu verlängern. Damit können auch Urlaubsrückkehrer noch ihre Meinungen und Ansichten über die Stadt Augsburg einbringen. Unter https://duva-server.de/augsburg/erhebung2017 kann der Fragebogen Online ausgefüllt oder heruntergeladen werden.

Mit dieser repräsentativen und anonymen Befragung sollen die Erfahrungen und Meinungen der Bürgerinnen und Bürger ebenso wie ihre Ansprüche und Bedürfnisse erfasst werden. Zentrales Thema ist diesmal „Wohnen und Wohnumfeld“. Mit Fragen vorhergehender Umfragen lassen sich auch Veränderungen von Meinungen und Stimmungen in der Bevölkerung feststellen. Der Fragebogen umfasst zehn Seiten mit rund 80 Fragen, die nach Einschätzung der Verfasser in etwa einer halben Stunde beantwortet werden können.


Bundestagswahl: Podiumsdiskussion mit Ullrich, Bahr, Roth und Hintermayr

Im vergangenen Juli hat sich der neue Integrationsbeirat der Stadt Augsburg konstituiert. Als erste öffentliche Veranstaltung lädt der Beirat nun zu einer Podiumsdiskussion im Vorfeld der Bundestagswahl ein.

Bei der moderierten Runde haben Ulrike Bahr (SPD), Frederik Hintermayr (Linke), Claudia Roth (Grüne) und Volker Ullrich (CSU) ihr Kommen zugesagt. Es werden grundsätzliche Einschätzungen politischer Linien [...]

weiterlesen »

Führung: Lebenswelt und Kultur der Judengemeinden auf dem Land

“Jüdisches Schwaben – Lebenswelt und Kultur der Judengemeinden auf dem Land”, so das Thema einer Führung von Frank Schillinger im Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben

Nach der Ausweisung im Jahr 1438 durften Juden fast 400 Jahre nicht mehr in Augsburg wohnen. Wo siedelten sie sich in dieser Zeit an? Wie gestalteten sie ihr Leben im heutigen Bayerisch-Schwaben? [...]

weiterlesen »


Japan: keine Zonen, keine Streifen und pünktliche Züge

Wer das Glück hat, Freunde zu haben, die es privat oder beruflich ins ferne Ausland verschlagen hat, für den ergibt sich die Wahl des Ferienziels fast von allein. So kam ich nach Usbekistan und Uruguay, nach Nordindien und North Carolina und so kam es in diesen Sommerferien zu meiner Japanreise.

Skizzen aus Japan von Udo [...]

weiterlesen »

Historisches Bürgerfest: Wenn die Verödung der Welt keine Schmerzen mehr bereitet

Wenn man mit dem Rad den verödeten Park beim Roten Tor entlang fährt, kann man es kaum fassen und hofft, dass es sich um eine optische Täuschung handelt. Doch es ist keine Täuschung: Die Stadt Augsburg gibt ihre Parkanlagen preis!

Kommentar von Siegfried Zagler

Mystische Feste, wie zum Beispiel Ostern, Karneval oder Weinachten sind in die kulturelle [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress