DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 20.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

2. Augsburger Friedenslauf

Laufend für den Frieden werben



Ein Marathon oder Langstreckenlauf beweist nicht nur sportlichen Ehrgeiz. Wenn sich Hunderte von Läufern zusammenschließen, um über hügelige und steinige Wege eine Zielmarke zu erreichen, kann das auch als Symbol verstanden werden – nämlich als Bild für den gemeinschaft­lichen und hindernisreichen Aufbruch in eine friedlichere Gesellschaft.

Genau dafür soll der zweite Augsburger Friedenslauf stehen, mit dem die Peace Factory Augsburg ihre beliebte Laufserie fortsetzt. Die Strecke durch die Westlichen Wälder erfordert von den Friedensläufern Ausdauer und Zielstrebigkeit, gleichzeitig können sie mit ihrer Teilnahme ein soziales Augsburger Projekt unterstützen – in diesem Jahr das einzigartige Grandhotel Cosmopolis, eine »soziale Skulptur« im Augsburger Domviertel, die Hotel, Künstlerhaus und Asylbewerberheim vereint.

Der Friedenslauf, der jedes Jahr einer bekannten, um den Frieden bemühten Persönlichkeit gewidmet wird, findet 2014 im Gedenken an den verstorbenen Friedens-Nobelpreisträger Nelson Mandela statt.

Drei verschiedene Strecken stehen den Teilnehmern zur Wahl: 7 km, 15 km und 23 km. Für Getränke im Start­- und Zielbereich sowie auf der Strecke ist gesorgt.

Sonntag, 3. August, 9:00 bis ca. 13:00 Uhr

Treffpunkt: Wellenburg, vor der Schlossgaststätte

Startgeld: frei, Spende für das Grandhotel Cosmopolis erbeten

Organisation: Axel Becker, Wolfgang Hosp, Dr. Manfred Lohnstein

Info und Kontakt: www.peace-factory-augsburg.de

Veranstalter: peace­-factory­-augsburg GbR