Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

„We love you“ – Musical-Projekt des Theter-Ensembles als Uraufführung

Das Theter-Ensemble hat sich längst einen  Namen gemacht in der Stadt – mit ungewöhnlichen Produktionen und einem sehr engagierten Ensemble. Nun haben sich die Theaterfreaks etwas Neues vorgenommen: Die Uraufführung eines Musicals. Geschrieben hat es der junge Musiker Florian Hartz, der auch die Aufführung  in der Kradhalle als Bandleader und Bassist der eigens zusammengestellten Band „The Love Affair Orchestra“ leitet.

Von Halrun Reinholz

Korbinian Kramer und Moritz Gawert (v.l.) Foto: (c) Ines Flögl

Korbinian Kramer und Moritz Gawert (v.l.) Foto: (c) Ines Flögl


Erzählt wird die Geschichte zweier Brüder: Linus (Korbinian Kramer), der Ältere, Anwalt, ist ein Nerd, der von seiner Frau vor die Tür gesetzt wird und in dem Moment von seinem Bruder Veith (Moritz Gawert) ab- (oder auf-)gefangen wird. Zur Ablenkung gehen die beiden in ein Spielkasino, wo sie mit Anfängerglück eine hohe Summe gewinnen. Das tröstet Linus dennoch nicht über seinen Liebeskummer hinweg und in dieser Situation erscheint ein mephistophelischer Guru (Maximilian Mayer) und verspricht ihm Beistand bei allen Problemen.

Dass sich aus dieser so simplen wie märchenhaften Situation diverse Verwicklungen ergeben, die sich schließlich in Wohlgefallen auflösen, ist vorhersehbar und bühnentauglich. Der Komponist hat für jede Lage und jeden Seelenzustand der Protagonisten flotte rockig-funkig-jazzige Songs geschrieben, die das Musical entfernt etwa an die Rocky Horror Picture Show anklingen lassen. Es ist dennoch eine eigene  höchst bemerkenswerte Komposition, die Florian Hartz da vorlegt und für die Uraufführung mit der durch Bläser verstärkten 8-köpfigen Band auch musikalisch hervorragend umsetzt.

Die englisch gesungenen Songs umrahmen das Geschehen auf der Bühne, das von Iris Schmidt und Verena Gawert in Szene gesetzt wird. Zu den beiden Brüdern und dem Guru gesellen sich als Hauptdarstellerinnen die Barkeeperin Mona (Amelie Seeger, auch als Edna, die nervige Noch-Ehefrau von Linus besetzt ) und die Geschäftsführerin Ara (Johanna Walleser). Eine wichtige Rolle spielt das Ensemble, choreographiert von Diana Wöhrl und Johanna Dueszler, das das Geschehen mit Spiel- und Tanzeinlagen begleitet, allen voran der „Verkäufer“ Mario Passow.

Das aus engagierten und geschulten Laien bestehende Theter-Ensemble mit seinem Gründer und Leiter Leif Eric Young hat sich mit dieser Produktion auf ganz neues Terrain gewagt und erbringt damit den Beweis seiner Tauglichkeit auch für das gehobene musikalische Unterhaltungstheater.

Die Premiere findet in der Kradhalle auf dem Reese-Gelände(Kulturpark West) am morgigen Donnerstag, den 14.12. statt, weitere Vorstellungen am 15. und 16.12., alle jeweils 19.30 Uhr.





Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros