DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 16.06.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Warnstreik beim Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb: Tonnenentleerung verschoben

Der Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Augsburg (AWS) wird am Donnerstag, 2. März bestreikt. Bis auf die Gelbe Tonne wird am morgigen Donnerstag keine Tonne entleert.

Foto: © DAZ

In den Betriebsteilen Müllabfuhr, Straßenreinigung, allen Wertstoff-& Servicepunkten sowie der Deponie Augsburg Nord erfolgt an diesem Tag eine Betriebsstilllegung. Der Winterdienst ist vom Streik nicht betroffen. Hingegen ist das Kundencenter der AWS-Zentrale nur eingeschränkt besetzt.

Ganztägig geschlossen sind:

Wertstoff- & Servicepunkte: Unterer Talweg, Holzweg, Johannes-Haag- Straße, Deponie Augsburg-Nord, Oberer Auweg sowie die Deponie Augsburg-Nord, Oberer Auweg.

Pressemitteilung der Stadt Augsburg

Die Tonnen für Restmüll, Bioabfälle sowie für Papier und Pappe werden am Donnerstag, 2. März, nicht geleert.
Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, bereits bereit gestellte Tonnen wieder zurückzustellen. Die Leerung wird am übernächsten Freitag, 10. März, nachgeholt. Papier und Pappe wird nur in den bereitgestellten Tonnen mitgenommen. Sollte das Tonnenvolumen für Papier & Pappe nicht ausreichen, verweist der AWS auf die Anlieferungsmöglichkeit an den vier Wertstoff- & Servicepunkten ab Freitag, 3. März, zu den regulären Öffnungszeiten.

Zusätzliche Restabfälle werden nur mitgenommen, wenn der Restmüll in den amtlich grauen Abfallsäcken bereitgestellt ist.
Zusätzliche Säcke für Restmüll sind an den Verkaufsstellen käuflich zu erwerben (aws.augsburg.de). Sonstige Zusätze können aus Kapazitätsgründen nicht mitgenommen werden.

Die Leerung der sonnengelben Wertstofftonnen für Kunststoffe und Metalle ist vom Warnstreik nicht betroffen. Diese werden regulär geleert.

Sperrmüll- und Grüngutabholtermine

Sämtliche – für den 2. März vereinbarten – Sperrmüll- und Grüngutabholtermine werden ebenso auf Freitag, 10. März verschoben. Der AWS bittet darum, den bereits bereitgestellten Sperrmüll – nach Möglichkeit – wieder von der Anfahrtsstelle zu entfernen und erst am Tag der Abholung am 10. März bis 6:30 Uhr erneut bereit zu stellen.