DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 18.10.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Erinnerungskultur

Wanderausstellung zum Leben der Anne Frank gastiert in der Halle 116 in Augsburg: „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“

In Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum Berlin präsentieren das Referat für Bildung und Migration und die Stabsstelle Kulturim Referat Oberbürgermeisterin in der „Halle 116“ vom 13.11. bis 3.12. die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ zum Leben des jüdischen Mädchens Anne Frank (1929-1945).

Bildnachweis: Anne Frank Fonds, Basel

Die von einem umfangreichen Begleitprogramm flankierte Ausstellung richtet sich in erster Linie an Schulklassen, steht an den Wochenenden aber allen Besucherinnen und Besuchern offen. Folgender Link führt zu Öffnungszeiten und Anmeldemöglichkeit für Schulklassen:augsburg.de/kultur/erinnerungskultur/veranstaltungen.

Peer Education: Jugendliche begleiten Jugendliche

Grundlegend für das Projekt ist der Ansatz der Peer Education,der sich mit „Bildungsarbeit unter Gleichaltrigen“ übersetzen lässt. Durch die Begleitung von jugendlichen, speziell durch das Anne Frank Zentrum ausgebildeten Peer Guides, werden junge Besucherinnen und Besucher auf Augenhöhe zu einer aktiven Auseinandersetzung mit Themen aus Geschichte und Gegenwart ermutigt.

Neben den Führungen durch die Ausstellung, die durch Lesungen  und Vorträge ergänzt werden – jeweils für eine geschlossene Klasse und nur nach vorhergehender  Anmeldung – werden in Kooperation mit der Werkstatt Solidarische Welt und dem Kino-Dreieck Augsburg weitere Programmpunkte angeboten.

Sowohl für die Schulvorstellungen im Thalia Kino als auch die Veranstaltungen im Rahmen der Afrikanischen Woche zum Thema Rassismus gelten die Hygienekonzepte der jeweiligen Veranstalter. Informationen zu den einzelnen Programmpunkten sind den Flyern zur Anne Frank Ausstellung sowie der Website des Just Kids Festivals www.pop-poetry.de zu entnehmen.