DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 13.01.2023 - Jahrgang 15 - www.daz-augsburg.de

Vortrag: Der Komponist Arthur Piechler und der Nationalsozialismus

„Der Komponist Arthur Piechler und der Nationalsozialismus“, so der Titel eines Vortrags aus der Reihe „Stadtgeschichte aktuell“ von Martina Steber.

Arthur Piechler an der Orgel in Passau – Foto: Stadtarchiv Landau/Isar

Arthur Piechler (1896–1974), Komponist, Orgelvirtuose und ab 1925 Direktor des Augsburger Leopold-Mozart- Konservatoriums, war ein Star des Augsburger Musiklebens. Während des NS-Regimes wurde er als „Halbjude“ verfolgt – und von der Stadtverwaltung geschützt.

Warum setzten sich überzeugte Nationalsozialisten für ihn ein? Die Referentin des Vortragsabends, PD Dr. Martina Steber, legt die verqueren Logiken des Rassismus und die Allianzen zwischen Konservativismus und Nationalsozialismus frei, die zur Machtentfaltung des Regimes beitrugen. Diese ermöglichten nach 1945 jene Kontinuitäten, die der Mantel des Neuanfangs verdeckte.

Der Eintritt ist frei. Datum: Mittwoch, 1. Juni 2022 – Zeit: 19 Uhr – Ort: Zur Kammgarnspinnerei 11