DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 06.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Von der Umweltstadt zur Fahrradstadt

Die Augsburger fahren viel und gerne Rad und sie achten auf deutsche Qualität beim Kauf ihres umweltfreundlichen Fortbewegungsmittels. Das war das Resumee der 1. Augsburger Fahrrad-Sternfahrt am Samstag.

Punkt 11 Uhr starteten 200 Radler, darunter zahlreiche Vertreter aus der Stadt- und Landespolitik, in sechs Stadteilen Richtung Innenstadt. Jeweils sechs Kilometer lang waren die Strecken ins Stadtzentrum – und teils mit erheblichen Hindernissen gespickt.

Mit nachhaltigen Produkten durch die Wirtschaftskrise: Sponsoren alpina, Dynamo Fahrradladen (Herbert Tambour, Mitte) und Zweirad Bäuml (Thomas Lis, rechts) ...

Mit nachhaltigen Produkten durch die Wirtschaftskrise: Sponsoren alpina, Dynamo Fahrradladen (Herbert Tambour, Mitte) und Zweirad Bäuml (Thomas Lis, rechts) ...


Auf der Hochzoller Route war dies die Baustelle in der Friedberger Straße, die Teilnehmer aus der Hammerschmiede und aus Lechhausen wurden durch den Ausbau des Fernwärmenetzes in der Neuburger Straße und die Großbaustelle Ulrichsbrücke gebremst.

Am Moritzplatz begrüßten Dr. Norbert Stamm von der Geschäftsstelle Lokale Agenda 21 im Umweltamt (links im Bild) und Bürgermeister Peter Grab die Teilnehmer. Grab, der mitten in den seit Donnerstag laufenden Haushaltsberatungen steckte, konnte leider noch nichts Positives zum Ausbau der Ost-West-Radwegeachse berichten. Man sei erst beim Verwaltungshaushalt und noch nicht beim Vermögenshaushalt angekommen, wozu der Radwegebau gehöre, so der Sport- und Kulturreferent.

Fahrradbranche gegen den Trend mit Rückenwind

... und die Vertreter des "Umweltfreundlichen Gastgewerbes Augsburg"

... und die Vertreter des "Umweltfreundlichen Gastgewerbes Augsburg"


Die Vertreter aus der Politik, die mitgeradelt waren, darunter neben vielen Stadträten die Landtagsabgeordneten Harald Güller, Linus Förster, Christine Kamm und Bernd Kränzle, schilderten anschließend ihre Eindrücke von der Anfahrt und ihre Alltagsgewohnheiten in Verbindung mit dem umweltfreundlichen Verkehrsmittel. Dazu gab es ein buntes Programm mit Musik, Verlosung und vielen Informationen rund ums Radfahren. Verpflegt wurden die Teilnehmer vom „Umweltfreundlichen Gastgewerbe Augsburg“.

Auf einer Testmeile am Zeugplatz standen Räder mit pedal-elektrischer Unterstützung (Pedelecs) – präsentiert vom Dynamo Fahrradladen und Zweirad Bäuml – zum Ausprobieren zur Verfügung. Die Geschäftsführer der beiden Fahrradgeschäfte, Herbert Tambour und Thomas Lis, konnten positiv aus ihrer Branche berichten, die gegen den allgemeinen wirtschaftlichen Trend wächst. Den Augsburgern bescheinigten sie nachhaltiges Einkaufsverhalten. Diese achten nämlich verstärkt auf Qualität beim Fahrradkauf und bevorzugen dabei deutsche Markenqualität.

Die DAZ war auf der Nord-Ost-Route dabei:




» YouTube: Erste Fahrradsternfahrt Augsburg