DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 21.01.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

„Unsere Uni brennt (nicht)“

Die Grüne Hochschulgruppe Augsburg kritisiert die passive Haltung des AStA der Universität Augsburg zum Bildungsstreik am 17. November.

An zahlreichen Universitäten wurden vergangene Woche Hörsäle von Studierenden besetzt. In dieser Woche finden in den meisten Universitätsstädten Demonstration und Kundgebungen statt. An der Universität Augsburg passiert aber „offensichtlich nichts“, wie die Grüne Hochschulgruppe in einer Pressemitteilung vom Sonntag feststellt. Der neue AStA scheine den Bildungsstreik in diesem Herbst zu ignorieren, es finde keine studentische Demonstration statt und auch über die Demonstration der Schülerinnen und Schüler sei nicht informiert worden. Die einzige Pressemitteilung des AStA diagnostiziere die aktuellen Problemlagen nur oberflächlich, ohne zu handeln. Dabei sei Solidarisierung mit den BesetzerInnen und Beteiligung am Bildungsstreik die einzig richtige Antwort auf die derzeitige Situation an den Hochschulen. Die passive Haltung des AStA sei scheinheilig, so Hannes Hartl, Sprecher der Grünen Hochschulgruppe Augsburg.