DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 25.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Eishockey

Umbruch: Sieben Abgänge bei den Augsburger Panthern

Wenige Wochen nach dem Saisonende vermelden die Augsburger Panther zahlreiche Abgänge.

Foto: DAZ-Archiv / S. Kerpf

Simon Sezemsky hat sich nach fünf Jahren im Panthertrikot für eine neue Herausforderung entschieden und wechselt zu Iserlohn. Den gebürtigen Füssener, der den Sprung ins Nationalteam schaffte, hätten die AEV-Veranwortlichen gern behalten: In 194 DEL-Spielen verbuchte der 27-jährige Rechtsschütze als Verteidiger mit der hohen Kunst des One-Timers 35 Tore und 47 Assists für Augsburg. Wie heute bekannt wurde, werden auch  Thomas Holzmann, Jaroslav Hafenrichter, Alex Lambacher, Spencer Abbott und Danny Kristo aus unterschiedlichen Gründen künftig nicht mehr für den AEV auflaufen.

Mit Thomas Holzmann und Jaroslav Hafenrichter verlassen zwei verdiente Spieler den Club. Holzmann spielte seit 2015 in Augsburg, Hafenrichter wechselte zur Saison 2016-17 in die Brechtstadt. Beide Stürmer waren stets verlässliche Stützen im Team, erreichten im Panthertrikot dreimal die Playoffs und waren hevorstechende Akteure der unvergessenen Auftritte des „AEV international“ in der Champions Hockey League.

„Woody und Hafi sind zwei Spieler, die sich sehr mit unserem Club identifizieren und sich immer in den Dienst der Mannschaft stellten. Sie haben über Jahre großen Einsatz für die Augsburger Panther gezeigt und unser Trikot mit Stolz getragen. Wir wünschen ihnen für ihre private und sportliche Zukunft nur das Beste“, so Sportmanager Duanne Moeser.

Auch die Wege von Alex Lambacher und den Panthern trennen sich nach dieser Saison. Der italienische Nationalspieler absolvierte in den beiden vergangenen Spielzeiten 36 Spiele für Augsburg und sucht nun eine neue Herausforderung. Ebenfalls verlassen werden die Panther die erst kurz nach Saisonbeginn nachverpflichteten Import-Stürmer Spencer Abbott und Danny Kristo. „Auch Lambi, Spencer und Danny gilt unser Dank für ihren Einsatz im Panthertrikot. Wir wünschen den dreien auf und abseits des Eises alles Gute“, so Moeser.

Während Torwart David Kickert kein neues Vertragsangebot enthielt, wurde die Leihe von Abwehrspieler Layne Viveiros nicht verlängert. Viveiros kehrt zum EC Red Bull Salzburg zurück.

Mit allen anderen Spielern des Kaders 2020-21 befinden sich die Augsburger Panther noch in ergebnisoffenen Gesprächen. Finale Entscheidungen werden dabei in enger Abstimmung mit dem neuen Headcoach Mark Pederson und seinem Trainerteam in den kommenden Wochen gefällt.

Aktueller Kader der Augsburger Panther: Screenshot Panther-Homepage