DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 31.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Theatersanierung: Wer kommt, spricht mit

Erste Runde eines neuen Dialogformats: Mit der Einladung zu einem “Bürgertalk Theaterviertel” suchen Stadt und Theater den Dialog mit den theaterinteressierten Bürgern hinsichtlich der Planungen zur Theatersanierung und der städtebaulichen Gestaltung des Umfelds beim Theater.

Geplant ist ein aktiver Dialog für alle Interessierten rund um das Thema Theater: Wie geht es weiter mit der Theatersanierung nach dem gescheiterten Bürgerbegehren? Was sind die ersten baulichen Schritte? Welche Ideen der Bürgerbeteiligung werden umgesetzt? Was hat der künftige Intendant André Bücker mit dem Theater Augsburg vor? Wie können sich Bürgerinnen und Bürger während der Sanierungszeit für „ihr“ Theater einbringen? Welcher städtebauliche Impuls bedeutet die Sanierung mit dem geplanten Neubau an der Kasernstraße für das gesamte umliegende Viertel?

Die  Talkrunde findet am Mittwoch, 7. Dezember 2016, um 19 Uhr in der brechtbühne statt. An dem Abend liegt ebenfalls die erste Ausgabe der neuen städtischen Info-Broschüre „Theaterviertel aktuell“ aus, die über planerische und architektonische Ideen informiert.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, rund um das Theater Fragen zu stellen, Ideen einzubringen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, Baureferent Gerd Merkle, Kulturreferent Thomas Weitzel, der designierte Theater-Intendant André Bücker und Dr. Sebastian Seidel als Leiter des Sensemble Theaters stehen als Gesprächspartner zur Verfügung. Moderiert wird der Bürgertalk von Poetry-Slam-Master Horst Thieme. Nach einer Einführung und kurzen Statements zu den nächsten Sanierungsschritten wie auch den Auswirkungen auf das ganze Quartier, startet der Dialog. Dazu nehmen jeweils maximal zwei Bürger auf dem Podium Platz, um auf Augenhöhe mit den Vertretern der Verwaltung und der Theaterlandschaft zu diskutieren und Fragen zu stellen. Es sollen möglichst viele Bürger zu Wort kommen.

Der “Bürgertalk” ist ein neues Dialogformat der Stadt Augsburg, das extern moderiert wird. Nach dieser ersten Veranstaltung zum Theaterviertel wird es nach dem Motto „Wer kommt, spricht mit“ weitere Talkrunden zu stadtpolitischen Themen geben, wo die Bürger mit Vertretern der Verwaltung oder anderen Einrichtungen der Stadt diskutieren können.