DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

swa-Carsharing übertrifft Erwartungen

Ersparnisse gegenüber den Kosten eines eigenes Autos und der Nutzen für die Umwelt machen Carsharing zunehmend attraktiver. Neben verschiedenen privaten Anbietern, die über das Internet gebucht werden können, und kommerziellen Carsharing-Firmen sind auch die Stadtwerke Augsburg auf dem Vormarsch.

Seit April 2015 gibt es das Carsharing der Stadtwerke Augsburg. Von anfangs 21 Autos an neun Standorten im Stadtgebiet, ist das Angebot auf inzwischen 71 Fahrzeuge und 31 Standorte, auch in Vororten, flächendeckend gewachsen. Vergangene Woche wurde der 1000. Kunde begrüßt. Von „deutlich übertroffenen Erwartungen“ zeigte sich swa-Geschäftsführer Walter Casazza begeistert.

Das Gesamtziel einer „Mobilität für alle“ – etwa für Familien und häusliche Gemeinschaften – wird durch die Nichtübertragbarkeit der Abonnements und damit verbunden relativ hohen finanziellen Einstiegshürden zwar noch nicht erreicht, Casazza verspricht aber eine weitere Attraktivitätssteigerung durch zusätzliche Angebote. Ab sofort kann die Buchung eines Fahrzeugs auch mittels App oder direkt vom Mobiltelefon erfolgen. Unterschiedliche Fahrzeugtypen, vom Kleinwagen bis zum Transporter, stehen für jeden Zweck bereit. Ziel sei es, in der Stadt und der Region ein Komplettpaket für die Mobilität für alle anzubieten.

Seit Beginn hat die Fahrzeugflotte mit fast 22.000 Buchungen knapp 1,3 Millionen Kilometer zurückgelegt und damit über 30 Mal die Erde umrundet. Die Nutzungszeiten einer einzelnen Buchung dauern von einer halben Stunde bis zu einem Monat. Die weiteste Strecke hat ein Nutzer mit einer Fahrzeugbuchung im April mit einem Toyota Yaris zurückgelegt: 5.007 Kilometer.

Foto: Christian Schaser (rechts) ist der eintausendste Nutzer von swa Carsharing. Von Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza erhält er einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining des ADAC.

(c): swa/Bernd Jaufmann