DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 24.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stad(t)t-Gestaltung

Das Architekturforum Augsburg e.V. beschäftigt sich mit Themen der Baukunst, Stadtentwicklung und Denkmalpflege. Eine Arbeitgruppe des Vereins befasst sich mit der “Allgemeinen Verunstaltung” Augsburgs, derzeit mit einem Werbeträger auf dem Rathausplatz.

Viele gestalterische Missstände geschehen aus Nachlässigkeit oder Gleichgültigkeit. “Je länger sie vorhanden sind, je eher gewöhnt sich das Auge daran und nimmt es im täglichen Vorübergehen gar nicht mehr wahr”, so Architekt Volker Schafitel in einem aktuellen Blog-Beitrag seines Vereins. Auf Besucher der Stadt, die bewusst hinsehen und vieles durch die Fotolinse betrachten, hinterlassen solche Missstände aber einen bleibenden Eindruck. Keinen guten.

“Wenn so etwas geht, geht künftig ALLES”

Werbeträger am Rathausplatz

Werbeträger am Rathausplatz - Bild: Architekturforum Augsburg


Dabei fordert das Baureferat und deren Denkmalschutzbehörde akribisch allerhöchste Qualität, wenn Privatbauherren ihr historisches Eigentum renovieren, und ahndet kleinste Verstöße. Schon 1998 gab das Baureferat unter Dr. Karl Demharter eine reizende Broschüre zur Stadtgestaltung heraus. Die Broschüre sollte “die Augen öffnen für das scheinbar Nebensächliche und soll erkennbar machen, dass die Beziehung zwischen Mensch und Stadt auch von der Güte ihrer Details lebt”.

Im eigenen Bereich des Stadtraumes, wo es oft um weit auffälligere historische Stadtbildverunstaltung geht als im privaten Bereich, scheint das geschulte Denkmalauge jedoch blind zu sein, bedauert das Architekturforum. Dabei sei es gerade das gelungene Detail, was “Atmosphäre schafft, Charme verbreitet und Charakter verleiht”.

» Architekturforum Augsburg e.V.