DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadtplan neu aufgelegt

Nach vier Jahren hat die Stadt Augsburg ihren amtlichen Stadtplan neu aufgelegt. Neben zahlreichen Aktualisierungen enthält er auch das neue Liniennetz der Stadtwerke.

B17-Grünbrücke und Mietek-Pemper-Weg in Pfersee

Stadtplan-Ausschnitt mit B17-Grünbrücke und Mietek-Pemper-Weg in Pfersee


“Jetzt, wo ich die ganze Stadt aufreiße, werden Sie sich vielleicht fragen, ob es der richtige Zeitpunkt ist, einen neuen Stadtplan herauszubringen”. Mit diesen Worten leitete Baureferent Gerd Merkle am Freitag die Presse-Vorstellung des Kartenwerks ein. Die Stadt brauche aber, so Merkle, von 2012 bis 2014 einen fortgeschriebenen Stadtplan, um die Bürger und Besucher für den Stadtumbau zu sensibilisieren, der jetzt anstehe.

Eingearbeitet in die mehr als einen Quadratmeter große Karte im Maßstab 1:15.000 (6,7 cm entsprechen einem Kilometer) ist nicht nur das ab 20. März geltende Liniennetz des Ersatzfahrplans, sondern auch Hinweise auf die Infobox am Kö und die Internetseite projekt-augsburg-city.de. Auf der Rückseite des Plans befindet sich das Verzeichnis aller 1.901 Augsburger Straßen, eine Regionalkarte, ein separater Liniennetzplan Bus & Tram und ein Innenstadtplan im Maßstab 1:7.500.

Mit Blick in die Zukunft

Maßgeblich an der Erstellung desStadtplans beteiligt: Johanna Mattes und Andreas Weinzierl vom Geodatenamt

Maßgeblich an der Erstellung beteiligt: Kartographin Johanna Mattes und Kartographie-Ingenieur Andreas Weinzierl vom Geodatenamt


Aber nicht nur der ÖPNV, sondern auch die normale Stadtentwicklung hat Niederschlag in den Stadtplan gefunden, beispielsweise mit 23 neuen Straßennamen auf dem AKS-Gelände beim Textilmuseum, der Westparkschule oder der Grünbrücke über die B17 in Pfersee-Süd. Dabei ist das Kartenwerk überaktuell. So enthält es bereits Details, die erst in Zukunft umgesetzt werden wie die Trainingsfelder des FCA bei der SGL Arena, den Bebauungsplan Innovationspark, der erst Ende März dem Stadtrat vorgelegt wird und den rund zwei Kilometer langen Mietek-Pemper-Weg im Sheridanpark, der am 24. März eingeweiht und der Öffentlichkeit übergeben wird.

8.000 Stück des Stadtplans werden zunächst gedruckt, darunter 500 ungefaltete Exemplare zum Aufhängen, wie Wilfried Matzke, Leiter des Geodatenamts, erläuterte. Da sich der Vorläufer aus dem Jahr 2008 gut verkauft hat, rechnet Matzke schon damit, nachdrucken zu müssen. Erhältlich ist der Plan mit der ISBN 978-3-935126-18-2 für 4,90 Euro bei rund 45 Buch- und Schreibwarenhändlern, bei der Bürger- und Touristen-Information am Rathausplatz und im Geodatenamt in der Welserpassage. Parallel zur gedruckten Version gibt es den aktualisierten Stadtplan seit 9. März im Internet. Dort will das Geodatenamt ggf. tagesaktuell auf Veränderungen reagieren. Die nächste Aktualisierung des Druckwerks steht für 2014 an. Dann wird der Innenstadtumbau rund um den Königsplatz abgeschlossen sein.

» stadtplan.augsburg.de