DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 23.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Corona-Impfstart: Stadt und Polizei warnen vor betrügerischen Hausbesuchen

Professionell organisierte Betrüger versuchen mit Vortäuschung von häuslichen Impfungen in Wohnungen von Senioren einzudringen. Deshalb informiert Stadt wie Polizei potentielle Opfer mit einer schlichten Botschaft: “Geimpft wird im Impfzentrum und nicht zu Hause”.

© DAZ

Im Vorfeld der anstehenden Covid-19-Impfungen von Senioren über 80 Jahre versuchen professionell organisierte Betrüger mit vermeintlichen Impfterminen Zugang zu Wohnungen zu erhalten. Wie bekannt wurde, kündigten Betrüger einem älteren Ehepaar in Augsburg das Kommen eines Impfteams an. Da dieser Termin aber weder von der Stadt Augsburg noch von der Bäuerle Ambulanz als Betreiberin des Impfzentrums geplant sein konnte, wurde der Vorfall an die Polizei gegeben.

Die Stadt Augsburg weist nachdrücklich darauf hin, dass derzeit keine Hausbesuche zur Covid-19-Impfung durch die Stadt Augsburg angeboten werden. Vielmehr werden die Impfungen in Senioren- und Pflegeheimen von mobilen Impfteams durchgeführt. Darüber hinaus finden die Impfungen ausschließlich im Impfzentrum statt. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich in abweichenden Fällen an die nächste Polizeiinspektion oder das Polizeipräsidium Schwaben Nord zu wenden.