DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 14.04.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Geschichte und Gesellschaft

Stadt Augsburg erhält für Projekt Digitales Erlebnis „Römer in Augsburg“ Förderung von Freistaat

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat hat heute in Nürnberg den Förderbescheid für das Projekt Digitales Erlebnis „Römer in Augsburg“ stellvertretend für die Regio Augsburg Tourismus GmbH an die Stadt Augsburg übergeben. Jürgen K. Enninger, Referent für Kultur, Welterbe und Sport der Stadt Augsburg hat den Fördermittelbescheid in Höhe von 208.500 Euro stellvertretend für die Stadt Augsburg entgegengenommen.

Römerlager – DAZ-Archiv

Digitale Sichtbarmachung von bedeutenden Fundorten aus der römischen Siedlungsgeschichte geplant
Die Regio Augsburg Tourismus GmbH ist für die Stadt Augsburg und die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg mit der Vermarktung der touristischen Potenziale der Stadt Augsburg sowie der Landkreise betraut. Zum touristischen Potenzial der Stadt Augsburg und der Landkreise gehört dabei die mehr als 2000-jährige Geschichte. Die historisch dokumentierten Anfänge der Siedlung an Wertach, Lech und Singold gehen auf ein römisches Militärlager zurück, aus dem in späteren Jahren eine bedeutende römische Stadt entstand, Augusta Vindelicum. Zeugnisse dieser Epoche sind derzeit interimsweise im sogenannten Römerlager in der Toskanischen Säulenhalle des Zeughauses ausgestellt. Auch in den angrenzenden Landkreisen sind bedeutende Fundorte aus der römischen Siedlungsgeschichte vorhanden.

In der jüngeren Vergangenheit wurden weitere herausragende archäologische Funde gemacht, in Oberhausen zum Beispiel wurden bei Bauarbeiten 2021 fast eine halbe Tonne an Münzen, Waffen und Werkzeugen der Römer ausgegraben. Im Rahmen des Förderprojektes Digitales Erlebnis „Römer in Augsburg“ soll die römische Epoche für die Bevölkerung der Stadt und der Landkreise sowie für Besucherinnen und Besucher der Stadt Augsburg und der Region digital erlebbar gemacht werden.

Anhand von Funden und Grabungsergebnissen soll mit der Förderung eine App für digitale Endgeräte entstehen, die wichtige Aspekte der historischen Römerstadt Augusta Vindelicum sowie der angrenzenden Landkreise präsentiert.

„Augsburg ist der wahrscheinlich erste Militärstützpunkt der Römer in Bayern und hat sich nicht nur einmal als große Schatztruhe im Hinblick auf historische Funde entpuppt. Mit dieser großzügigen Förderung, die das bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat der Regio Augsburg Tourismus GmbH, stellvertretend für die Stadt Augsburg sowie die Landkreise Aichach- Friedberg und Augsburg zur Verfügung stellt, können wir anfangen diesen historischen Schatz ins digitale und damit in die Zukunft zu übertragen. Vielen Dank im Namen der Stadt Augsburg an das Ministerium und an alle Kolleginnen und Kollegen im Landtag, die sich dafür stark gemacht haben.“ So Das Statement von Oberbürgermeisterin Eva Weber zum Förderbescheid des Freistaats.