DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 30.05.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Razzia bei der Klimaschutzgruppe Letzte Generation

Mit einer breit angelegten Razzia waren Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch gegen die Klimaschutzgruppe “Letzte Generation” vorgegangen.

Ingo Blechschmidt am Mittwochabend in Augsburg © DAZ

Zirka 170 Beamte durchsuchten 15 Wohnungen und Geschäftsräume in sieben Bundesländern, wie die Generalstaatsanwaltschaft München und das Bayerische Landeskriminalamt mitteilten. Der Tatvorwurf lautet: Bildung beziehungsweise Unterstützung einer kriminellen Vereinigung. Ermittelt wird gegen sieben Beschuldigte.

Auch bei dem Augsburger Klimacamper Dr. Ingo Blechschmidt waren Ermittler vorstellig und untersuchten drei Stunden lang seine Wohnung, wie die seiner Partnerin und beschlagnahmten dabei Laptops und Handys. Indes gab es bereits am Mittwochabend die ersten Solidaritätsbekundungen von verschiedenen Gruppen und erste Stellungnahmen der Klimaaktivisten: Es handle sich um “eine politisch motivierte Aktion, um Menschen einzuschüchtern und den Widerstand gegen das Weiter-so der Regierung zu behindern.”

Für den heutigen Donnerstag wollen in Augsburg und München gegen die Durchsuchungsaktion demonstrieren. Für Donnerstagabend ist ein Protestmarsch in München angemeldet. Er soll um 19 Uhr am Münchner Marienplatz beginnen.