DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 04.06.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Radentscheid: Mehr als 6000 Unterschriften gesammelt

Mehr als 6.000 Unterzeichner haben in den ersten Märzwochen für einen Bürgerentscheid unterschrieben, den die Initiatoren “Radentscheid” nennen.

“Da das Unterschriftensammeln überwiegend von Angesicht zu Angesicht erfolgte, hat die Corona-Virus-Pandemie eine Neubewertung der Situation erzwungen mit dem Ergebnis, dass das Unterschriftensammeln im öffentlichen Raum sowie alle geplante Veranstaltungen schon seit vergangener Woche ausgesetzt wurden. Was aktuell aber stattfindet, ist die genaue Zählung der bis dato eingegangenen Unterschriften”, so die Intiatoren in einer aktuellen Pressemitteilung.

Um weiter für das Radbegehrens unterschreiben zu können, ist der Download des Unterschriftenflyers von der Webseite www.fahrradstadt-jetzt.de vereinfacht worden. Der unterschriebene Flyer kann in den Briefkasten der Sammelstellen eingeworfen oder an eine Postadresse in der Fuggerstraße verschickt werden – alle nötigen Daten dafür finden sich ebenfalls auf der Webseite.

Was die aktuelle Situation betrifft, beobachtet das Aktionsbündnis, dass das Fahrrad von vielen Augsburgern “intensiver denn je für den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen und für die notwendige körperliche Bewegung genutzt wird”. Das Radfahren ist uneingeschränkt erlaubt in der Region, solange alleine oder mit Familienmitgliedern geradelt wird. Nur von Radreisen rät das Aktionsbündnis ab – schon weil Übernachtungsangebote laut Empfehlung der Bundesregierung nicht mehr zu touristischen Zwecken genutzt werden sollen.