DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 01.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Protestaufruf zur IHK-Veranstaltung „Energie- und Umweltpodium“

Attac sowie der Bund Naturschutz und das Forum „Gemeinsam gegen das Zwischenlager und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.” rufen am heutigen Mittwoch zu einer Demonstration gegen das „12. Energie- und Umweltpodium“ der Industrie- und Handelskammer Augsburg auf.

Es gehe dabei gegen die Atomkraft und die Versuche, die Klimakatastrophe auszunutzen, um die Politik der fossilen Energieträger weiter fortsetzen zu können. Attac sieht in dem Hauptredner der heutigen Veranstaltung, Physik-Professor K. Kleinknecht, einen eindeutigen Fürsprecher der Weiterverwendung der Atomenergie. Unter der Fragestellung des Vortrags – „Was kommt nach Gundremmingen?“ – werde der Eindruck erweckt, es gäbe zur Atomenergie keine Alternative, so Attac in seiner gestrigen Presseerklärung. „Die IHK macht sich zur eindeutigen Propagandistin einer politischen Strömung und den Interessen der Atomindustrie.“

Die Demonstration soll am heutigen Mittwoch ab 15.30 Uhr vor der IHK in der Stettenstraße 1 stattfinden.