DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 06.12.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Opa Lennon – neu gesehen

Minifestival am Wochenende



John Lennon, der legendäre intellektuelle Kopf der Beatles, wäre am kommenden Samstag 70 Jahre alt geworden. Ein echter Opa wäre er, und man mag sich viele Gedanken darüber machen, was aus dem Dichter, Poeten, Revoluzzer und Pop-Philosophen geworden wäre, hätte ihn nicht ein durchgedrehter Wirrkopf einfach so erschossen. Eine Geburtstagsfeier für den lebenden Lennon würde man jedenfalls lieber feiern als ein Memorial im Gedenken an den toten. Augsburg tut letzeres am kommenden Wochenende: Das Popbüro veranstaltet eine zweitägiges Minifestival mit Ausstellung, Musik und Diskussionen.

Beginn des Kleinevents ist am Freitag, 8. Oktober um 18 im GAG (Mittlerer Graben 1) mit der Vernissage zur Ausstellung „Brille: Lennon“. Gezeigt werden hier die Beiträge der Künstler, die dem Aufruf des Büros für Popkultur und seines Kurators Michael Symolka gefolgt sind und ein Portrait von John Lennon gefertigt haben. Einzige Bedingung: Lennon und seine typische Brille müssen zu sehen sein. Kulturreferent Peter Grab spricht ein Grußwort, Symolka steuert eine Einführung mit Multi-Media-Show bei. Anschließend gibt’s ein Konzert: Unter dem Titel „Instantkarma live“ spielen verschiedene Künstler Neuinterpretationen von Lennon-Songs.

Am folgenden Tag, Samstag, 9. Oktober (und also Lennons Geburtstag) wird um 18 Uhr wiederum im GAG das beste Kunstwerk der Ausstellung prämiert. Lucy Diamond wird am Klavier Lennon-Songs spielen und singen. Wer Lust auf mehr Beatles und Lennon hat, kann danach in die Musikkantine im Kulturpark West umziehen: Hier legt DJ Likelylad ab 22 Uhr in der Weltbar Beatles-Songs auf. Anschließend will eine Diskussionsrunde herausfinden, „welchen Stellenwert (…) der Utopist und Feminist Lennon heute noch hat.“ Nicht nur Beatlesfans werden sich dafür interessieren, dass Lennon nun auch noch für den Feminismus herhalten soll – auf die Begründung darf man gespannt sein.