DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 03.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

ÖPNV-Streik: Urabstimmung in Augsburg abgeschlossen

Vom vergangenen Donnerstag bis Samstag hat die Gewerkschaft ver.di im Rahmen der laufenden Tarifauseinandersetzung im ÖPNV in Augsburg die Urabstimmung durchgeführt. Das bayernweite Ergebnis wird bis Dienstag vorliegen. Sollten 75 Prozent der Gewerkschaftler einem Arbeitskampf zugestimmt haben, müssen die Augsburger bereits ab Mitte der Woche mit Streiks bei Bussen und Straßenbahnen rechnen.

Auch bei der Regionalbus Augsburg GmbH (RBA) droht Streik. Nach Angaben der Gewerkschaft Transnet stecken die Tarifverhandlungen fest. Die Geschäftsführung hat je 2,5% für 2009 und 2010 geboten, inakzeptabel für Transnet. Erfolgt kein verbessertes Angebot, werden bei der RBA die Busse stillstehen, so die Tarifkommission der Transnet.

Kombifahrerin Sabine Heinrich bei der Urabstimmung im ver.di-Haus. Im Hintergrund die Kollegen Büchele und Hunyar (v.l.) und stehend Hans Blöchl von ver.di.