DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 01.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Öffentliche Gedenk­stunde zum 71. Jahrestag der Bombennacht

Mit einer öffentlichen Gedenkstunde am Mittwoch, 25. Februar, 18 Uhr, im Oberen Fletz des Augsburger Rathauses erinnert die Stadt Augsburg an die verheerende Bombennacht vom 25. auf den 26. Februar 1944.



Ein großer Teil der Stadt, insbesondere die historische Altstadt, wurde damals weitgehend zerstört. Über 700 Menschen fielen dem Bombenhagel zum Opfer, viele Bürger wurden verletzt. Bewohner, die obdachlos geworden waren oder ihr Hab und Gut verloren hatten, mussten zu Zehntausenden aus der zerbombten Stadt fliehen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind sehr herzlich eingeladen, an der Gedenkstunde teilzunehmen. Nach der Ansprache von Bürgermeisterin Eva Weber hält Journalist Rainer Bonhorst den Gedenkvortrag zum Thema “Das erste Opfer des Krieges – die Vernunft”. Gestaltet wird die Gedenkstunde von Schülerinnen des Gymnasiums bei St. Stefan. Seit 19. Februar bis 8. März erinnert im Unteren Fletz des Rathauses eine Ausstellung an die Schreckensnacht.

Bild: Perlach und Rathaus nach der Bombennacht im Februar 1944