DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 24.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Neue Bodenrichtwerte für das Stadtgebiet Augsburg

Gemäß Baugesetzbuch wurden die Bodenrichtwerte für Baugrundstücke im Stadtgebiet Augsburg zum 31. Dezember 2010 neu ermittelt und in den Bodenrichtwertkarten festgelegt.



Die neuen Richtwerte, die den Quadratmeterpreis für erschlossenes Bauland wiedergeben, stehen im Rahmen einer öffentlichen Auslegung im Stadtvermessungsamt in der Maximilianstraße 6a (Welserpassage) ab 14. Juni zur Verfügung. Dies teilte der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Amtsblatt der Stadt Augsburg mit. Auch nach der einmonatigen öffentlichen Auslegung sind die Bodenrichtwertkarten für jedermann kostenfrei im Vorraum des Kundenservices des Stadtvermessungsamtes während der Dienstzeit einsehbar. Für schriftliche Auskünfte fallen Gebühren an.

Die Bodenrichtwerte werden alle zwei Jahre bundesweit durch die Auswertung von Verkaufsfällen neu ermittelt. Nach Auskunft des Vermessungsamtes haben sie sich in Augsburg gegenüber dem bisherigen Stand Dezember 2008 kaum verändert. 90 Prozent der Werte blieben gleich, nur in wenigen Fällen war eine punktuelle Anpassung erforderlich.

» Stadtvermessungsamt

Grafik: Ausschnitt aus dem Richtwertatlas 2009 (Quelle: Stadtvermessungsamt)