DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 25.11.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

München sagt Weihnachtsmarkt auf Marienplatz ab – und stellt für Beschicker finanziellen Ausgleich in Aussicht

Nach Beratungen im Krisenstab der Stadt München hat Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) heute entschieden, den Münchner Christkindlmarkt abzusagen. Es sei eine „bittere Nachricht“ für die Münchner und besonders für die Standlbesitzer, so wir Reiter in der Süddeutsche Zeitung zitiert. Die dramatische Situation in den Münchner Kliniken und die exponentiell steigenden Infektionszahlen ließen ihm keine andere Wahl.

Alles andere wäre eine nicht zu verantwortende Erhöhung des Infektionsrisikos und darüber hinaus auch das falsche Signal.“ Dies gelte gerade auch für die Beschäftigten in den Kliniken, die an ihrer Belastungsgrenze arbeiteten. Es gehe jetzt darum, größere Menschenansammlungen möglichst zu vermeiden. Für die von der Absage betroffenen Standlbetreiber stellte Reiter einen finanziellen Ausgleich in Aussicht.