DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 16.05.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Musik

Mozartfest Augsburg 2023: Das volle Programm

Der Mai steht in Augsburg ganz im Zeichen der Musik: In Leopold Mozarts Geburtsstadt findet vom 5. bis 21. Mai das Mozartfest statt. Das Klassikfestival der Stadt Augsburg bringt alljährlich internationale Topstars in die Heimatstadt von Wolfgang Amadeus Mozarts Vater.

Das Programm des Mozartbüros legt dieses Jahr den Fokus auf die vielen Ohrwurm-Melodien Mozarts – kein Wunder, dass sie weltweit bekannt wurden und es bis heute sind. Das gilt auch für die Instrumentalmusik, die oft klingt als wäre sie für Singstimmen geschrieben. So bietet das Programm des Mozartfests Augsburg 2023 neben Opernarien auch Sinfonien, Klavierkonzerte und Kammerwerke, die vor Melodien nur so sprühen.

„Mozart steht für viele Hörerinnen und Hörer am Beginn der Musikbegeisterung. Die zahlreichen eingängigen Kompositionen sind sicher eine entscheidende Brücke in die Herzen des Publikums. Sie verbinden Mozart mit vielen anderen Komponisten, die ebenfalls eine Leidenschaft für Melodien hatten. Wieder einmal gilt es, einen spannenden musikalischen Kosmos zu entdecken!“, so Jürgen Enninger, Referent für Kultur, Welterbe und Sport der Stadt Augsburg.

Von Barockorchester bis Jazzband

2023 hat der Künstlerische Leiter Simon Pickel Stardirigent Vladimir Jurowski (Bild) mit seinem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin nach Augsburg eingeladen, außerdem die weltbekannten Sänger*innen Véronique Gens, Christina Landshamer, Bejun Mehta, Günther Groissböck und Mauro Peter, das Cuarteto Casals mit Schauspielerin Bibiana Beglau, das Freiburger Barockorchester mit Kristian Bezuidenhout und natürlich die Akademie für Alte Musik Berlin – das „Orchestra in Residence“ der Mozartstadt. Ein besonderes Highlight ist der Auftritt von Bariton-Legende Thomas Quasthoff und seiner Jazzband mit Wolfgang Haffner, Dieter Ilg und Simon Oslender. Als Special Guest wird „Mr. Redhorn“ Nils Landgren zu erleben sein.

Vocal Jazz trifft auf Lully, Schubert, Mahler

Das Mozartfest Augsburg verbindet Mozarts eingängige Werke, seine „catchy tunes“, mit anderen Komponisten, die ebenfalls eine Schwäche für Melodien hatten. Das Festivalprogramm kombiniert somit die Melodien des französischen Barockmeisters Jean-Baptiste Lully mit u.a. Franz Schuberts „Großer C-Dur Symphonie“, Gustav Mahlers „Lied von der Erde“ und der besonderen Kreativität der menschlichen Stimme im Jazz.

Infos und Tickets ab 1. März 2023: mozartstadt.de

___________________________________________________________________________________________________

PROGRAMMÜBERSICHT MOZARTFEST AUGSBURG 5. – 21. MAI 2023 »CATCHY TUNES«

FR 5. MAI / 19.30 UHR / KLEINER GOLDENER SAAL   45 / 35 €

ERÖFFNUNGSKONZERT »1765«

WOLFGANG AMADEUS MOZART

Sinfonie Nr. 1 Es-Dur KV 16

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK

»Or‘va, trionfa, ingrato … S’s estinguer non bastate il mio funesto ardore« Rezitativ und Arie der Circe aus der Oper »Telemaco«
JOSEPH HAYDN
Sinfonie Nr. 28 A-Dur Hob I:28

GEORG PHILIPP TELEMANN

»Ino« – Kantate für Sopran und Orchester TWV 20:41 Mit:

CHRISTINA LANDSHAMER Sopran AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN

SA 6. MAI / 19.30 UHR / KONGRESS AM PARK 45 / 35 €

»100 JAHRE RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN«

WOLFGANG AMADEUS MOZART

Ouvertüre zu »Don Giovanni« KV 527

DMITRI SCHOSTAKOWITSCH

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 op. 126

FRANZ SCHUBERT

Sinfonie C-Dur »Die Große« D 944 Mit:

IVAN KARIZNA Violoncello
VLADIMIR JUROWSKI Leitung RUNDFUNK-SINFONIEORCHESTER BERLIN

SO 7. Mai /18 UHR / KLEINER GOLDENER SAAL  45 / 35 €

»GEHT’S UND VERKAUFT’S MEI G’WAND!« Wiener Lieder von FERDINAND RAIMUND bis ANDRÉ HELLER

Mit:
GÜNTHER GROISSBÖCK Bass

PHILHARMONIA SCHRAMMELN WIEN
JOHANNES TOMBÖCK, DOMINIK HELLSBERG Violine STEFAN NEUBAUER Klarinette
GÜNTER HAUMER Knöpferlharmonika
HEINZ HROMADA Kontragitarre

DO 11. Mai / 19.30 Uhr / KLEINER GOLDENER SAAL  45 / 35 €

FREISTIL I ANTONÍN DVOŘÁK

Streichquartett F-Dur »Amerikanisches Quartett« op. 96

FR 12. Mai / 19.30 Uhr / KLEINER GOLDENER SAAL  45 / 35 €

FREISTIL II GIACOMO PUCCINI

»Crisantemi« GUSTAV MAHLER

»Das Lied von der Erde« Mit:

SARAH CHRISTIAN Violine JOHANNES STRAKE Violine
JANO LISBOA Viola
MAXIMILIAN HORNUNG Violoncello RICK STOTIJN Kontrabass

DANIELA KOCH Flöte
GIORGI GVANTSELADZE Oboe THORSTEN JOHANNS Klarinette PHILIPP ZELLER Fagott
ZORA SLOKAR Horn
KIVELI DÖRKEN Klavier
PAUL RIVINIUS Harmonium und Celesta JOHANNES FISCHER Schlagwerk THOMAS E. BAUER Bariton
FERDINAND VON BOTHMER Tenor GERALD KARNI Dirigent

SA 13. Mai / 19.30 UHR / KLEINER GOLDENER SAAL  45 / 35 €

»SIEBEN LETZTE WORTE« JOSEPH HAYDN

»Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze« für Streichquartett Hob. XX:1

AUSGEWÄHLTE TEXTE

Mit:
BIBIANA BEGLAU Rezitation

CUARTETO CASALS VERAMARTÍNEZMEHNER Violine ABEL TOMÀS Violine JONATHANBROWN ViolaARNAUTOMÀS Violoncello

SO 14. MAI / 20 Uhr / PARKTHEATER IM KURHAUS GÖGGINGEN   45 / 35 €

»FOR YOU«

Mit:

THOMAS QUASTHOFF JAZZ QUARTET

THOMAS QUASTHOFF Gesang SIMON OSLENDER Keyboards DIETER ILG Kontrabass WOLFGANG HAFFNER Schlagzeug

Special Guest:
NILS LANDGREN Posaune

DO 18. MAI / 19.30 UHR / KLEINER GOLDENER SAAL  45 / 35 €

»MOZART EVOLUTION«

WOLFGANG AMADEUS MOZART

Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183
Trio Es-Dur »Kegelstatt « KV 498
»Ch‘io mi scordi di te« Konzertarie KV 505
Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur »Jenamy/Jeunehomme« KV 271

Mit:

KATERYNA KASPER Sopran
LORENZO COPPOLA, Klarinette
CORINA GOLOMOZ, Viola
GOTTFRIED VON DER GOLTZ, Konzertmeister FREIBURGER BAROCKORCHESTER

KRISTIAN BEZUIDENHOUT Klavier und Leitung

FR 19. MAI / 19.30 UHR / KLEINER GOLDENER SAAL  45 / 35 €

»SOLO MOZART!«

WOLFGANG AMADEUS MOZART

»Per pietà, non ricercate« Konzertarie KV 420 »Misero! O sogno…« Konzertarie KV 431 Sinfonie Nr. 31 D-Dur »Pariser« KV 297

Sowie Arien aus Opern wie »Don Giovanni«, »Die Zauberflöte« u.a. Mit:

MAURO PETER Tenor
BAYERISCHE KAMMERPHILHARMONIE

SA 20. MAI / 19.30 UHR / KLEINER GOLDENER SAAL  45 / 35 €

»MANY LOVES, ONE VOICE« WOLFGANG AMADEUS MOZART

»Ombra felice … Io ti lascio« KV 255 BENJAMIN BRITTEN

Canticle I »My beloved is mine and I am his« Op. 40 »«

» « (aus »Don Quixote« Z 578) JOSEPH HAYDN

»She never told her love« Hob. XXVIa:34 HENRY PURCELL / BENJAMIN BRITTEN

»An Evening Hymn« Z 193 JOSEPH HAYDN

»Arianna a Naxos« XXVIb:2 Mit:

BEJUN MEHTA Countertenor JONATHAN WARE Klavier

SO 21. MAI / 18 UHR / KLEINER GOLDENER SAAL  45 / 35 €

»PASSION«

Eine imaginäre Oper in fünf Akten

Arien und Instrumentalmusik aus Opern und Balletten von
JEAN-BAPTISTE LULLY, MARC-ANTOINE CHARPENTIER, PASCAL COLLASSE und HENRY DESMARETS

Mit:
VÉRONIQUE GENS Sopran

ENSEMBLE LES SURPRISESpage7image45027072

LUDWIG VAN BEETHOVEN

An die ferne Geliebte op. 98page7image45027648

HENRY PURCELL / BENJAMIN BRITTEN

Let the dreadful engines of eternal will