DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 06.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Mitradeln: Erste Augsburger Fahrrad-Sternfahrt

Fahrradfahren hält fit, schützt das Klima und schont den Geldbeutel. Mit der 1. Augsburger Fahrrad-Sternfahrt will das Fachforum Verkehr der Lokalen Agenda 21 am 19. September ein Zeichen für einen nachhaltigen Alltagsverkehr setzen.

Zum 8. Mal seit 2001 findet in Augsburg eine Aktion zur nachhaltigen Mobilität statt, diesmal als Fahrradaktionstag, erklärte Christoph Wessel, Sprecher der Lokalen Agenda 21 gestern auf einer Pressekonferenz. Die Fahrrad-Sternfahrt am 19. September will Politik und Gesellschaft auf die großen Potentiale des Radfahrens, aber auch auf die noch bestehenden Defizite aufmerksam machen. Sechs geführte Touren werden aus Augsburger Stadtteilen direkt in die Innenstadt Richtung Moritzplatz starten. Los geht es in Haunstetten, Hochzoll, Oberhausen, Pfersee, Göggingen und der Hammerschmiede jeweils um 11.00 Uhr.

Der Fahrradaktionstag hat seine politischen Wurzeln im Jahr 2004, wie Ordnungsreferent Walter Böhm erläuterte. Damals verabschiedete der Stadtrat das „Handlungsprogramm Nachhaltigkeit“, so Böhm, der sich selbst mit Radeln fit hält. Ziel des Programms ist unter anderem die Erhöhung des Radverkehrsanteils am so genannten „Modal Split“, am gesamten innerstädtischen Verkehrsaufkommen. Der betrug im Jahr 2003 17 Prozent. Auch OB Kurt Gribl hatte in seinem 100 Punkte-Wahlprogramm regelmäßige Fahrradaktionstage angekündigt, um auf eine freiwillige Bevorzugung des Fahrrads hinzuwirken.

Modal Split Augsburg: 17% Verkehrsanteil für das Fahrrad

Modal Split Augsburg: 17% Verkehrsanteil für das Fahrrad


„Ein geniales Verkehrsmittel“

Für Janos Korda, Vorstand des ADFC Augsburg, ist das Fahrrad ein geniales Verkehrsmittel und bis 5 km Entfernung das schnellste von Tür zu Tür. Da 50 Prozent der PKW-Fahrten in Augsburg nicht länger als 5-6 km sind, sieht Korda enormes Potenzial für das Fahrrad. Das Augsburger Radwegenetz ist für Korda besser als sein Ruf, in den letzten 10 Jahren sei viel geschehen. Allerdings fehle das letzte Stück der Ost-West-Achse. Hier setze man beim ADFC auf die Referentenrunde, die am Wochenende der Sternfahrt mit den Haushaltsberatungen 2010 beginnt. Die Verwaltung wird jedenfalls den Radweg in der Grottenau zum Haushalt anmelden, bestätigte gestern Thomas Hertha, Mitarbeiter im Tiefbauamt und seit Juni Radverkehrsbeauftragter der Stadt.

Rahmenprogramm mit „nachhaltiger“ Verpflegung

Die Radler erwartet in der Innenstadt nach ihrer jeweils 6 km langen Tour ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Musik und vielen Informationen rund ums Radfahren. Mitradler der Sternfahrt können an einer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es einen 700-Euro-Einkaufsgutschein, gestiftet vom Fahrradladen Dynamo und Fahrrad Bäuml sowie Fahrradartikel und Helme im Wert von 1200 Euro, gestiftet von der Firma Alpina aus Derching. Auf dem Zeugplatz werden Augsburger Fahrradhändler alltagstaugliche Räder, Räder mit pedal-elektrischer Unterstützung (Pedelecs) sowie Liege- und Transporträder auf einer Testmeile zum Ausprobieren präsentieren. An seinem Stand auf dem Moritzplatz bietet der ADFC gegen geringe Gebühr eine Fahrradcodierung an (Besitznachweis und Ausweis erforderlich).

Für das leibliche Wohl sorgt das „Umweltfreundliche Gastgewerbe Augsburg“, ein Zusammenschluss aus acht Augsburger Lokalen, die sich der Bio-Qualität verpflichtet haben. Geboten werden Fingerfood, Kürbisragout, gefüllte Pfannkuchen, Bratwürstl, Maiskolben und – ganz exklusiv und als Premiere in der Zirbelnussstadt – Zirbelnussecken. Gegen den Radler-Durst gibt es das gleichnamige Getränk, außerdem Bionade und fair gehandelten Kaffee.

Teilnehmen kann jeder, der Fahrrad fahren kann und ein verkehrssicheres Rad hat. Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung: Einfach am Samstag, 19.9.2009, um 11 Uhr zu einem der Treffpunkte kommen und in die Pedale treten. An politischer Prominenz haben bisher zugesagt: Reiner Erben und Eva Leipprand (Stadträte Bündnis 90 / Die Grünen), Stefan Quarg und Dr. Stefan Kiefer (Stadträte SPD) und der SPD-Landtagsabgeordnete Harald Güller.

» Routen und Treffpunkte (pdf, via Stadt Augsburg)

» www.radfahren.augsburg.de

» Umweltfreundliches Gastgewerbe Augsburg