DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 10.11.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Michael Altinger mit „Lichtblick“ in Gersthofen

Der Kabarettist Michael Altinger gastiert mit seinem Programm „Lichtblick“  am kommenden Donnerstag in der Stadthalle Gersthofen

Foto: © Martina Bogdahn

Bekannt ist Michael Altinger aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Bei Dieter Nuhr und in der „Anstalt“ nimmt er aktuelles Politgeschehen aufs Korn. Seit 2013 moderiert er den „Schlachthof“ im Bayerischen Fernsehen und berichtet in schönstem Niederbayerisch aus dem fiktiven Dorf Strunzenöd. Seine Karriere als Bühnen-Kabarettist begann der diplomierte Sozialpädagoge 1995, er war im Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und erhielt angesehene Kabarettpreise.

„Michael Altinger versucht nun seit zwei Kabarettprogrammen diese Welt zu retten. Mit dem letzten Teil seiner Trilogie kommt es endlich zum finalen Showdown. Und es wird ein Happy-End geben?“ Falls ja – für wen?

Hoffentlich für die Guten. Denn das sind wir. Schließlich sind wir für ein Tempolimit, weil wir freiwillig keine 130 auf der Autobahn fahren würden. Wir sind für einen Urlaub mit dem Wohnmobil, weil das weniger Emissionen erzeugt als ein Privatjet. Und unsere Kinder haben wir so erzogen, dass sie die Politiker dazu zwingen werden, für uns das Wetter zu retten. Denn sonst gäbe es nichts mehr, worüber man sich noch konfliktfrei unterhalten könnte. In einer Zeit, in der alte Freunde neue Meinungen haben. 

„Altinger ist der Lichtblick, der dieser Welt – und Strunzenöd – nochmal eine Chance gibt. Er ist gut munitioniert, mit Worten, Willen und Wurstsalat. Und gemeinsam mit seinem Gitarristen Andreas Rother entwickelt er auch den Sound, den eine große Endzeitschlacht verlangt.“ So der Ankündigungstext auf seiner Homepage.

————————————————————————————————————————-

Termin: Donnerstag, 6.10.2022 um 19:30 Uhr in der Stadthalle Gersthofen.
Tickets unter https://www.stadthalle-gersthofen.de/Michael_Altinger_VA1976