DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 30.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Meteorite – Steine, die vom Himmel fallen

Eine Powerpoint-Präsentation von Dieter Heinlein im Naturmuseum am 9. Dezember um 19 Uhr

Am 6. April 2002 ereignete sich in den bayerisch-österreichischen Alpen unweit vom Schloss Neuschwanstein ein Meteoritenfall. Dieses überaus seltene Ereignis war für viele Bürger Anlass, sich mit dem Thema “Meteore und Meteorite” einmal näher zu befassen. Der Vortrag gibt in allgemeinverständlicher Weise Antwort auf die Fragen: Wie entstehen überhaupt Meteore und Feuerkugeln? Wann sind besonders viele Sternschnuppen zu beobachten? Sind auch Menschen gefährdet, von einem Meteoriten getroffen zu werden oder droht gar der Erde Gefahr aus dem Weltall durch den Treffer eines riesigen Asteroiden?

Meteorite sind – außer Mondgestein – die einzige Materie aus dem Kosmos, die Wissenschaftler bisher im Labor untersuchen konnten. Diese Proben der kosmischen Vagabunden haben sich als Schlüssel zum besseren Verständnis unseres Sonnensystems herausgestellt. Welche Schlussfolgerungen die moderne Meteoritenforschung für die Bildung unseres Planetensystems ziehen konnte, wird in dem Vortrag anschaulich dargestellt. Dieter Heinlein ist Leiter des Feuerkugelnetzes des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Planetenforschung). Seit über 30 Jahren sammelt er Meteorite und ist auf diesem Gebiet auch als Gutachter anerkannt.

9. Dezember 2008, 19 Uhr

Vortragssaal des Naturmuseum

Augusta-Arcaden / Ludwigstr. 2

86152 Augsburg

Freier Eintritt