DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 02.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Liberale Bildungsexpertin Renate Will besucht Augsburg

Renate Will, die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, war gestern zu Besuch in Augsburg. Vor Ort informierte sich die Bildungsexpertin zusammen mit der Augsburger FDP-Chefin Miriam Gruß über schul- und bildungspolitische Probleme in der Fuggerstadt.

Renate Will

Renate Will


Wichtig war Renate Will vor allem, die Probleme bei der Verkehrssicherheit auf dem Schulweg der Kinder kennenzulernen. Die Politikerinnen besuchten die Goethe- und die Luitpolt-Volksschule in Lechhausen. “An beiden Schulen ist die Sicherheit für die Kinder nicht optimal gegeben”, sagte Will angesichts der engen Straßen ohne Haltemöglichkeiten für Autos. “Das muss geändert werden”, forderte Miriam Gruß.

Nach dem Ortstermin kamen Will und Gruß mit dem Bildungs- und Schulreferent der Stadt Augsburg, Herrmann Köhler, zu einem intensiven Gespräch zusammen. Die Politiker tauschten sich über das Problem von zu großen Klassen aus, sprachen über die Notwendigkeit von Sprachförderung auch bei Kindern ohne Migrationshintergrund und über die geringe Anzahl von Ganztagsschulen. “Hier besteht noch erheblicher Handlungsbedarf”, sagte Will. Bayern dürfe bildungspolitisch nicht den Anschluss verlieren, denn Bildung sei die Antwort auf die soziale Frage des 21. Jahrhunderts.