DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 18.04.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Jüdische Kulturwoche findet statt

“Bagel, Bier & Berches”, so das Motto der Jüdische Kulturwoche, die in der ersten Novemberwoche startet 

Bewusst haben sich die Organisatoren dazu entschieden, trotz der aktuellen Situation in Israel die Jüdische Kulturwoche stattfinden zu lassen. „Gerade in diesen Zeiten, in denen vermehrt antisemitische Sprüche und Übergriffe zu vermelden sind, ist es wichtig, Judentum und jüdische Kultur sichtbar zu machen. Wir schätzen es auch als ein Zeichen der Solidarität, wenn die Menschen in Schwaben an unseren Veranstaltungen teilnehmen und Interesse an der jüdischen Kultur bekunden.“ so Reichert. „Jüdische Kultur gerade in diesen Tagen zu canceln wäre ein falsches Signal“, so Gemeindepräsident Mazo.

Koordiniert vom Jüdischen Museum Augsburg Schwaben und der Israelitischen Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg bieten Kooperationspartner schwabenweit ein buntes Programm: Neben kulinarischen Highlights beinhalten die Veranstaltungen der Kulturwoche auch thematische Vorträge, Konzerte, Workshops und ein Quiz, die Einblicke in die vielfältige jüdische Kultur bieten.

„Bagel, Bier und Berches“ lautet das Motto der jüdischen Kulturwoche 2023, die die IKG Schwaben Augsburg gemeinsam mit dem JMAS präsentiert. Das typisch schwäbische Schabbat-Brot Berches, bayerisches Bier und die aus Osteuropa stammenden Bagels sind nicht nur lecker, sondern stehen auch für drei Aspekte jüdischer Gegenwart in Schwaben: Die schwäbisch-jüdische Tradition, den jüdischen Teil an der bayerischen Kultur und den innerjüdischen Kulturkontakt mit Osteuropa.

„Wie in allen anderen Kulturen, so spielen bestimmte Speisen und Getränke in der jüdischen Tradition eine wichtige Rolle“, so Alexander Mazo. Zur wöchentlichen Schabbatfeier am Freitagabend würden jüdische Menschen weltweit das traditionelle Challa-Brot essen. Die schwäbische Version davon heißt Berches, wird mit Mohn statt mit Sesam bestreut und ist bis heute in manchen schwäbischen Bäckereien erhältlich.

„Mit der jüdischen Kulturwoche wollen wir Menschen einladen, die jüdische Kultur kennenzulernen – und sich zugleich solidarisch zu zeigen, mit einer Gemeinschaft, die seit vielen Jahrhunderten in Schwaben lebt, dort aber immer wieder auch bedroht und verfolgt wurde“, so Museumsdirektorin Dr. Carmen Reichert.

Alle Veranstaltungen finden von 5. – 12.11.2023 statt und sind auf der Website des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben aufgeführt: https://jmaugsburg.de/juedische-kulturwoche-augsburg- schwaben23/