DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 02.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Hochschul- Anwenderzentren vor Ort kennen lernen

Im Rahmen von Augsburg Open 2010 wird dieses Jahr wieder ein Einblick in zwei Anwenderzentren des TEA-Netzwerks der Hochschul-Transfereinrichtungen Augsburg möglich.

Am Donnerstag 25. März und Freitag, 26. März öffnen das AMU Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung der Universität Augsburg und das iwb Produktionstechnische Anwenderzentrum Augsburg im Glaspalast interessierten Besuchern ihre Türen.



Am AMU wird ein Rasterelektronenmikroskop, das Oberflächenbeschaffenheiten von Materialien mit Auflösung bis zu 10 Nanometer analysieren kann, den Teilnehmern direkt vor Ort vorgeführt. Die Führungen finden am Donnerstag um 15:00 Uhr, 15:30 Uhr, 16:00 Uhr und 16:30 Uhr und am Freitag um 14:00 Uhr und 14:30 Uhr statt. Treffpunkt für Interessenten ist das AMU Anwenderzentrum auf dem Campus der Universität Augsburg im „inno cube“-Gebäude, Universitätsstraße 1a.

Am iwb werden im Rahmen einer zweistündigen Führung an beiden Tagen jeweils ab 16.00 Uhr „Einblicke in die Produktionstechnik – vom Elektronenstrahl bis zum Einsatz von Robotern“ geboten. Themen und Stationen der Veranstaltung sind u.a. der Komplex Mensch-Roboter-Kooperation, Elektronenstrahlsintern und -schmelzen und die Handhabung von Kohlefasern. Treffpunkt ist das iwb Anwenderzentrum, Beim Glaspalast 5.

Teilnahme-Tickets sind bei der Bürger- und Tourist Info am Rathausplatz in Augsburg erhältlich.

TEA-Netzwerk



TEA ist ein Netzwerk von Hochschul-Transfereinrichtungen im Wirtschaftsraum Augsburg / Nordschwaben. Die TEA-Transfereinrichtungen Augsburg sind eigens eingerichtete Schnittstellen für Unternehmen, die Interesse an einer Kooperation mit den Hochschulen vor Ort haben.



» www.tea-transfer.de