DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 24.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Hauptbahnhof: Unter­schriften gegen Tunnel sind ein­gereicht

Fast 12.500 Unter­schriften haben Bürger gegen die Unter­tunnelung des Haupt­bahnhofs gesammelt. Am vergangenen Mittwoch nahm OB Kurt Gribl den Antrag auf Durch­führung eines Bürger­entscheids entgegen.



“Soll die Stadt Augsburg, vertreten durch den Ober­bürger­meister, die Stadtwerke Augsburg anweisen, dass die geplante Straßen­bahn­haltestelle nicht unter dem Hauptbahnhof, sondern im Bereich nord-östlich des Hauptbahnhofs, einschließlich der Viktoria­straße, gebaut wird?” So lautet die Frage­stellung des Begehrens. 13 große Kuverts füllten die Listen, die Andreas von Mühldörfer nach vier Monaten Unter­schriften­sammlung vorlegte.

Laut Gemeindeordnung hat die Stadt jetzt einen Monat Zeit, den Antrag formal und rechtlich zu prüfen und über die Zulässigkeit zu entscheiden. OB Kurt Gribl machte bei der Übergabe keinen Hehl daraus, dass er persönlich das Bürgerbegehren wegen des abge­schlos­senen Planfest­stellungs­verfahrens und zahlreicher geschlossener Verträge, darunter die Eisenbahn­kreuzungs­vereinbarung mit der Bahn, für rechtlich unzulässig hält. Er sicherte aber eine gründliche und abschließende Prüfung zu. “Wichtig ist, dass wir trotz alledem im Gespräch sind”, so Gribl, der den Initiatoren Hochachtung für ihr Engagement aussprach.

Foto: OB Kurt Gribl quittiert den Erhalt der 13 Kuverts mit den Unter­schriften; rechts Mit-Initiator Andreas von Mühldörfer.