DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 25.02.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Grüne für Solarfassade beim FCA-Stadion

Die Augsburger Grünen machen sich für eine möglichst schnelle Realisierung einer Solarfassade am Fußballstadion des FCA stark.

Fußballarena

Dies geht aus einer Pressemitteilung vom vergangenen Freitag hervor. „Die Umweltstadt Augsburg muss sich auch im Bereich der Energiewende erstklassig präsentieren. Eine Solarfassade am Stadion und auf den Parkplätzen wäre ein gutes und wirksames Signal“, so der Parteivorsitzende Matthias Strobel und Fraktionschef Reiner Erben.

Der Stadtrat hat bereits vor einem Jahr den Weg für eine durch die Stadt zu realisierende Fassade geebnet: Der Stadionbetreiber war aus der Pflicht zum Fassadenbau entlassen worden – gegen das Recht der Stadt, an der FCA-Fußballarena selbst eine Fassade zu errichten und zu vermarkten. Ein Vertrag zwischen FCA und der Stadt zur Fassade wurde aber bisher nicht geschlossen, wofür die Grünen wenig Verständnis zeigen. Nicht nachvollziehbar sei auch, “dass in dieser ganzen Zeit die Überlegungen zum Thema Solaranlage geruht haben”. Zumindest für einen Teil der Fassade und für das Solardach auf den Parkplätzen habe eine Untersuchung der Stadtwerke die Wirtschaftlichkeit festgestellt. Viel Zeit dürfe nun nicht mehr verloren werden, da die Bundesregierung weiter die Einspeisevergütung kürze, so Matthias Strobel.