DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 22.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Gefühlvoll-aufregender Soloabend

Johannes Mössinger in Diedorf

Gastierte am Freitag im Diedorfer Eukitea-Theater: Johannes Mössinger. (Foto: Beatrice Schubert)

Gastierte am Freitag im Diedorfer Eukitea-Theater: Johannes Mössinger. (Foto: Beatrice Schubert)


In den vergangenen zehn, elf Jahren hat der Pianist Johannes Mössinger viele CDs mit Klaviermusik aufgenommen. Manche solo, manche in Begleitung seines New York Trios, eine (Joana’s Dance) mit dem Augsburger Vibraphonisten Wolfgang Lackerschmidt. Eine (Monk’s Corner) war eine Hommage an den Pianisten Thelonious Monk, alle enthielten auch Eigenkompositionen des Freiburgers. Und immer schaute er auf seinen durch ganz Deutschland führenden Tourneen auch in Augsburg vorbei – was damit zu tun haben mag, dass er mit einer Ex-Augsburgerin verheiratet ist. Am Freitagabend gastierte Mössinger im Rahmen einer “Klassik und Jazz”-Reihe im Diedorfer Eukitea-Theater.

Mössinger spielte ein Soloprogramm mit einigen Stücken aus seiner neuen, in New York aufgenommenen CD “The New Jersey Session” (bei In+Out Records, Freiburg). Die CD enthält wiederum einige Solo-Stücke. Das Besonderen an diesen: Mössinger hat sie sich, nach Beendigung der Studioaufnahmen im Quartett, in eben diesem Studio “er-improvisiert”. So entstand beispielsweise “Nocturne”, mit dem er das Diedorfer Konzert getragen-impressionistisch eröffnete, ebenso “In the eye of the bear”, das später folgte. Neben diesen neuen Stücken gab es auch ältere, wie etwa den Ohrwurm “Last letter from Cairo” von der CD “Nu-Love”, dort zusammen mit dem Saxophonisten Bob Malach eingespielt, oder das hypnotische “Joana’s Dance” von der gleichnamigen CD mit Wolfgang Lackerschmidt. Überraschend wieder einmal, dass die jeweiligen Bands bei der Solo-Performance nicht fehlen. Mössingers präziser Anschlag und sein prägnantes Timing, die bisweilen ostinatohaft rhythmisierende linke Hand – sie schaffen oftmals die Illusion einer perfekten Combo mit Bass und Schlagzeug. Viel Applaus im gut gefüllten Theater und zwei Zugaben: Mit “Memories” klang ein aufregender Abend gefühlvoll aus. (myma)

» www.johannesmoessinger.de

» www.inandout-records.com