DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 18.05.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Frölichstraße: Opposition begrüßt Radverkehrsführung

SPD/DIE LINKE-die soziale fraktion begrüßt dauerhafte Radverkehrsführung in der Fröhlichstraße

“Mehr Mut bei der Hallstraße” – Gregor Lang Foto: SPD

Die provisorische Radverkehrsführung wurde von den Radfahrer*innen sofort gut angenommen und es gab überwiegend positive Rückmeldungen. –  „Unsere Fraktion hat den Vorschlag aus dem Projekt 2020 ausdrücklich unterstützt. Es ist auch richtig und wichtig, dass im Vorfeld ein Verkehrsversuch gestartet wurde, um abzusehen, ob diese Teilstrecke auch tatsächlich angenommen wird. Die Fröhlichstraße ist für den Fahrradverkehr eine wichtige Verbindung der nördlichen Altstadt und dem Stadtteil Pfersee. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass gerade im Berufsverkehr die damaligen Zustände in der Fröhlichstraße alles andere als rosig waren und ein erhebliches Gefahrenpotential darstellten. Deshalb ist es jetzt absolut richtig, dass jetzt die Netzlücke im Radwegnetz dauerhaft geschlossen wird.“ So das Statement des Fraktionsvorsitzenden Dr. Florian Freund

Gregor Lang, baupolitischer Sprecher der SPD, verlangt von der Stadtregierung mehr Initiative: „Es hat sich gezeigt, dass Verkehrsversuche wichtig sind, wie jetzt in der Fröhlichstraße und vorher in der Hermanstraße. Es wäre allerdings wünschenswert, wenn die Stadtregierung den Mut aufbringen würde, auch bei scheinbar unpopulären Maßnahmen, an anderen Stellen Verkehrsversuche durchzuführen, wie zum Beispiel, wie von uns mehrfach beantragt, in der Hallstraße.“