DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 20.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Bundesliga

FCA verliert in Dortmund mit zu wenig Gegenwehr

Der FC Augsburg beendet den Durchhänger der Dortmunder: Nach zuletzt drei sieglosen Spielen gewannen die Borussen hoch verdient mit 3:1 gegen einen FCA, der während der gesamten Spielzeit nur einen ordentlichen Angriff vortrug, der dann auch von Hahn zur Augsburger Führung verwandelt wurde (10.).

Davor gab es reihenweise Großchancen für den BVB, die allesamt fahrig vergeben wurden. Die Augsburger Führung durch einen klasse vorgetragenen Angriff (Iago, Niederlechner, Hahn) kam aus dem Nichts. Wohin sich der FCA nach dem Überraschungstreffer auch wieder verzog: Eine tiefstehende Fünferkette, blockte und stocherte die Bälle der kombinationsstarken Dortmunder meist in letzter Sekunde mehr schlecht als recht aus dem eigenen Strafraum.

In der 21. erhält Dortmund einen VAR-Elfmeter, den Haaland an den Querbalken nagelt. In der 26. segelt ein Reus-Freistoß von links außen auf Delaney, der das Leder unhaltbar ins lange Eck zum 1:1 verlängert. Danach spielten die Dortmunder den FCA an die Wand, generierten Torchance um Torchance, aber kein Tor.

Obwohl der FCA nach vorne kaum stattfand, hätte er erneut kurz vor der Pause in Führung gehen können, ja müssen: Julian Brandts brutaler Fehlpass setzt Augsburgs Marco Richter optimal in Szene, doch die ewige FCA-Versprechung trifft das Tor aus 20 Metern nicht (44.) Die erneute Augsburger Führung hätte den Spielverlauf der ersten Halbzeit auf den Kopf gestellt.

In der zweiten Halbzeit kam der FCA einmal gefährlich vors BVB-Tor, doch Richters genaue Flanke köpfte der völlig freistehende Hahn übers Tor. Im weiteren Verlauf verwandelten die spielerisch und läuferisch hoch überlegenen Dortmunder zwei ihrer zahlreichen Chancen: Zunächst Sancho, der – stark geschickt von Guerreiro – Oxford stehen lässt und überlegt einschiebt (63.) und in der 75. Minute, in der Haaland von der Grundlinie Uduokai anschießt und der Ball vom Körper des Augsburgers ins Netz prallt. Ein Spielbericht von Udo Legner folgt.