DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 24.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA unterliegt Frankfurt 0:2

In einem insgesamt kurzweiligen Bundesligaspiel verlor der FC Augsburg in der heimischen WWK Arena 0:2 gegen Eintracht Frankfurt. Die Tore der Hessen erzielten Raphael Framberger (53./ Eigentor) und Stefan Ilsanker (87.).

Gegen Frankfurt spielte der FCA organisierter nach vorne, als in den vergangenen Spielen, doch immer noch umständlich genug, um der Eintracht zahlreiche Konterattacken zu ermöglichen. Dass die Tempovorstöße der Frankfurter lange Zeit nicht in Tore umgemünzt wurden, lag an der mangelnden Chancenauswertung der Hessen sowie an FCA-Keeper Gikiewicz, der alles hielt, was zu halten war – bis zur 53. Minute: Silva passt scharf von der Grundlinie innerhalb des Strafraums nach innen, Gouweleeuw versucht zu klären und schießt dabei Framberger an, der das Leder ins Netz lenkt.

Zu leicht überwanden die Frankfurter alle Augsburger Linien, weshalb man aus Augsburger Sicht mit dem knappen Spielstand zu diesem Zeitpunkt zufrieden sein durfte. Nach dem Führungstreffer der Eintracht spielte der FC Augsburg entschlossener nach vorne, ohne dabei Tore zu erzielen.

Anders die Frankfurter, die in der 87. Minute einen blitzsauberen Vorstoß gekonnt abschlossen: Zuber kommt auf der linken Seite zu einem Querpass mit Auge, Hrustic lässt den Ball durch, da er im Rücken Ilsanker wähnte, der trocken einnetzte. Bis zum Abpfiff bemühte sich der FCA redlich und mit einfachen Mustern in Richtung Kevin Trapp, doch ein Augsburger Treffer blieb aus. Ein Spielbericht von Udo Legner folgt.