DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 24.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

FCA: Heimspiele gegen Club und Dortmund ausverkauft

Nach dem ausverkauften Heimspiel des FC Augsburg gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Sonntag, 12. Februar, 15.30 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay Hertha BSC (25. Februar, 15.30 Uhr), den Deutschen Meister Borussia Dortmund (10. März, 18.30 Uhr) und den FSV Mainz 05 (17. März, 15.30 Uhr) in der SGL-Arena auf dem Lechfeld.

Gestern meldete die FCA-Geschäftsstelle, dass auch die Partie gegen Dortmund restlos ausverkauft sei. Für die Partien gegen Berlin und Mainz gibt es noch Plätze in allen Kategorien.

Am Sonntag wird gegen den 1. FC Nürnberg von Beginn an – wäre es anders, müsste man langsam ernsthaft über den Trainer sprechen – Neuzugang Ja-Cheol Koo beim FCA im Mittelfeld für mehr Ballsicherheit sowie für einfallsreicheres Spiel Richtung Club-Kasten sorgen. Nach drei Spieltagen in der Rückrunde haben die Augsburger eine Niederlage und zwei Unentschieden vorzuweisen. Unterm Strich die gleiche Bilanz wie bei der Hinrunde vor dem Spiel gegen die Clubberer. Damals wollte FCA-Manager Andreas Rettig nach der 0:1 Niederlage der Augsburger ein typisches Nullnull-Spiel gesehen haben. Ein Heimsieg gegen den Club und man könnte nicht nur am hinteren Mittelfeld anflanschen, sondern anschließend mit breiter Brust nach Leverkusen reisen. Am kommenden Sonntag wird Augsburgs Finanzreferent und 2. Bürgermeister Hermann Weber (NCSM) für die DAZ das Spiel kommentieren, in Leverkusen wird Journalist Florian Pittroff seine Feder spitzen.