DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 10.01.2023 - Jahrgang 15 - www.daz-augsburg.de

Dünnes Eis!

Trotz einiger Frosttrage in Folge sind die Eisflächen in Augsburg und Umgebung längst nicht sicher. Das Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen verweist auf die große Gefahr eines Eiseinbruchs.

Der Augsburger Kuhsee ist noch nicht betretbar – Archivfoto DAZ

Das Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen (AGNF) warnt davor, Eisflächen zu betreten, die sich auf den städtischen Gewässern bilden. Wer sich nicht daran hält, betritt die Eisflächen auf eigene Gefahr. Zwar lassen die frostigen Temperaturen bereits einige Wasseroberflächen zufrieren. Doch die Gefahr eines Eiseinbruchs ist groß. Daher besteht beim Betreten der Eisflächen Lebensgefahr, so das AGNF.

In den nächsten Tagen werden Schilder an den verschiedenen Gewässern aufgestellt, die auf die große Gefahr hinweisen. Im Notfall ist unverzüglich der Notruf 112 zu wählen. Dazu stehen auch Notrufsäulen an den Seen bereit.