DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 18.04.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Dieter Ferdinand ist tot

Der Grünen-Politiker und ehemalige Stadtrat Dieter Ferdinand ist am ersten Weihnachtsfeiertag im Alter von 79 Jahren gestorben. Dieter Ferdinand gehörte zu den ersten Mitgliedern des Kreisverbands der Augsburger Grünen und saß 24 Jahre für die Grünen im Augsburger Stadtrat.

Dieter Ferdinand

Ferdinand gehörte zu den wenigen Stadträten, die sich für alles zuständig fühlten und  Bürgeranfragen nicht einfach an die Verwaltung weiterreichten. War ein Randstein zu hoch oder eine Grünflächenumzäunung zu gefährlich, nahm er diese Beschwerden ernst und versprach Abhilfe. Dieter Ferdinand war kein großer Redner, aber sein Gespür für die richtigen Worte abseits der öffentlichen Debatten war legendär. Ohne Ferdinands besonnene Art als Grüner Fraktionschef während der Augsburger “Regenbogenregierung” (2002-2008) unter SPD-OB Paul Wengert wäre diese Koalition schwer denkbar gewesen.

Nach Paul Wengerts Abwahl trat Dieter Ferdinand als Fraktionschef zurück und machte als einfacher Stadtrat weiter. Bei der Kommunalwahl 2014 verzichtete der damals 70-jährige auf eine weitere Kandidatur und zog sich, gesundheitlich angeschlagen, ins Private zurück. Vor seiner Stadtratskarriere war Ferdinand für das linksalternative Monatsmagazin “Podium” aktiv. Danach schrieb Ferdinand für A3-Kultur.