DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 11.12.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Der Wrangelschrank: Ein Hauptwerk der Augsburger Intarsienmöbel

Im Maximilianmuseum findet am kommenden Donnerstag, den 23. Februar ein Vortrag mit folgendem Titel statt: „Der Wrangelschrank und die Augsburger Intarsienmöbel der Spätrenaissance“.

Zu den Spezialitäten der Augsburger Kunstschreiner der Spätrenaissance zählten Intarsienmöbel mit detailliert ausgearbeiteten, dünnen Furnierbildern. Sie sind heute äußerst selten. Die Ernst von Siemens-Kunststiftung München hat ein bedeutendes Augsburger Schreibkabinett aus der Zeit um 1570 erworben und stellt es dem Maximilianmuseum, das bislang kein derartiges Werk besaß, als Dauerleihgabe zur Verfügung. Anlässlich der Übergabe des Möbels hält Dr. Angelika Lorenz vom LWL-Museum Münster einen Vortrag über den sogenannten Wrangelschrank von 1566, einem Hauptwerk der Augsburger Intarsienmöbel. Der Eintritt ist frei.

Zeit: Donnerstag, 23. Februar, 19 Uhr. Ort: Maximilianmuseum, Felicitassaal (2. OG).